Was alles war – Rezension –

Was alles war – Rezension –

 

 

 

 

 

 

 

Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
Verlag: Albrecht Knaus Verlag (6. März 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3813507556
ISBN-13: 978-3813507553

 

 

 

 

 

 

 

 

Wahlverwandtschaften – der große Familienroman für unsere Zeit

 

Für ihre Eltern war Susa das lange ersehnte Kind, es fehlte ihr an nichts. Dass sie adoptiert wurde, hat sie nie gestört. Als erwachsene Frau verspürt sie zwar eine leichte Neugier auf die leibliche Mutter, aber als sie Viola kennenlernt, ist diese für sie eine Fremde. Doch das Treffen setzt mehr in Bewegung als vermutet. Die Frage, was Familie eigentlich ausmacht, erhält für Susa eine neue Bedeutung, auch, weil sie sich in Henryk verliebt, der zwei Töchter mit in die Beziehung bringt.

 

In ihrem neuen Roman begibt sich Annette Mingels literarisch auf die Spur unseres prägendsten und faszinierendsten Beziehungsgeflechts: der Familie. Sie erzählt von den vielen Spielarten moderner Beziehungen und davon, was Familie heute ausmacht, von Nähe und Geborgenheit, von Distanz und Konkurrenz, von der Unmöglichkeit, einander ganz und gar zu verstehen, von der Brüchigkeit des Ganzen, aber auch von seiner Belastbarkeit.

 

 

 

Mein Fazit

Was alles war von Annette Mingels ist ein Roman, der die persönliche Erfahrung der Autorin mit dem Thema spüren lässt.
Während hier bestimmt einige Leser und auch vor mir einige Rezensionen zeigen, ist es nicht immer leicht mit den Details des Buches warm zu werden, da diese sehr detailverliebt aufgezeigt werden. Mich störte dies in keiner Form da ich der Meinung bin, dass gerade bei dem Thema Adoption gern ausführlich und voller Gefühl behandelt werden sollte.

Susa ist mit den Wissen, dass sie adoptiert wurde eine erwachsene Frau geworden, die sich aufmacht ihre leibliche Mutter kennenzulernen. Jede Menge Gefühle prasseln auf sie ein und eigentlich ist auch nicht alles so wie sich es insgeheim gewünscht hat. Es ist eine Mischung aus Neugier, Wut, Enttäuschung und vieler weiterer Fragen. Fragen wie „Was macht eine Familie aus?“ „Wie wichtig ist eine oder die leibliche Familie?“
“ Wäre ich ein anderer Mensch, wenn ich eine andere Familie gehabt hätte?“
Als Susa sich in Henryk verliebt wird dann alles einfach nur kompliziert für sie. So viele neue und ungeahnte Gefühle für Menschen, die für Susa den Begriff Familie neu buchstabieren und neu erleben lassen.

Die Herren der Grünen Insel – Rezension –

Die Herren der Grünen Insel – Rezension –

 

 

 

 

 

 

 

Gebundene Ausgabe: 960 Seiten
Verlag: Blanvalet Verlag (15. Februar 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3764505591
ISBN-13: 978-3764505592

 

 

 

 

 

 

 

 

Vier Familien, sechs Jahre Krieg und eine einzige Krone

 

Irland 1166: Die Grüne Insel ist in viele kleine Reiche zersplittert, die sich unerbittlich bekriegen. Könige fechten langjährige Fehden aus, und selbst die friedliebendsten Untertanen werden in den blutigen Machtkampf hineingezogen. Zugleich droht ein gemeinsamer Feind in Irland einzufallen: Henry Plantagenet will die Insel an sich reißen. Werden sich die Herren der Grünen Insel vereinen und sich gegen den König von England stellen? Und welche Rolle spielen der grausame Krieger Ascall und die von ihm entführte Caitlín in diesem Kampf um Macht und Blut?

 

 

 

Mein Fazit

 

Irland im Mittelalter. In dieser Historiensaga stehen vier Familien im Mittelpunkt von Kämpfen um ein Land dass in zahlreiche Königreiche aufgeteilt ist. Macht und Ansehen zu erringen steht an erster Stelle.

Die Meinung das sich „Die Herren der grünen Insel“ zu sehr in die Länge zieht kann ich nicht teilen. Für mich ist der Umfang genau passend, zudem hat Kiera Brennan hervorragende Recherchearbeit geleistet.

 

Besonders gefällt mir die gälische Schreibweise der Protagonisten, aber auch die gesamte Story um diese herum gefällt mir sehr gut. Endlich mal ein Roman, der nicht durch langweilige Sichtweisen der Protagonisten oder der zwanghaft erkennbaren Sucht noch unendlicher Länge des Buches.
Eine perfekte Reise ins mittelalterliche Irland mit spannenden und interessanten Sichtweisen auf die Protagonisten, ihrem Handeln und den typischen Kämpfen um Macht und Ruhm.

 

 

Die wichtigsten Figuren:
Ascall, Großkönig von Toora: ein grausamer und gefürchteter Kriegsherr

Ailillán: sein jüngerer Bruder, der ein dunkles Geheimnis hütet

Riacán: ein reicher Grundbesitzer, mit Ascall verfeindet

Caitlín: Riacáns Schwester, deren Hand Ascall von Toora einst forderte

Faolán: Riacáns Bruder, ein Barde, der heimlich Riacáns Frau liebt

Pól: ein gerissener Waffenhändler aus Dublin mit zwielichtigen Zielen

Róisín: Póls mutige Tochter, die ihr eigener Vater sexuell begehrt

Henry II. Plantagenet: König des anglo-normannischen Reichs, der seine Macht auf Irland ausdehnen will

Eleonore von Aquitanien: seine Frau und eine Meisterin der Manipulation

Aoife: Tochter des irischen Königs Diarmait, die am Hof von Eleonore von Aquitanien das Intrigieren lernt
(Quelle: https://www.amazon.de/Die-Herren-Gr%C3%BCnen-Insel-Roman/dp/3764505591)

 

Über die Autorin
Kiera Brennan ist das Pseudonym einer erfolgreichen Bestsellerautorin, deren Romane bei zahlreichen deutschen Verlagen erschienen sind. Ihre Irland-Saga, beginnend mit dem Historienepos Die Herren der Grünen Insel und gefolgt von Der Thron der Wölfe, spielt im Irland des Hochmittelalters – eine Epoche, die Brennan seit jeher fesselt. Während langer Irlandaufenthalte hat sie an Originalschauplätzen recherchiert und sich von der wildromantischen Landschaft der Insel inspirieren lassen.
Offizielle Website der Autorin
www.kiera-brennan.de

(Quelle: https://www.randomhouse.de/Autor/Kiera-Brennan/p563894.rhd)

Ein neuer Anfang – Rezension –

Ein neuer Anfang – Rezension –

 

 

 

 

 

 

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3912 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 209 Seiten
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Verlag: Translantik Verlag (8. Juni 2017)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B072MR7RXG
Text-to-Speech (Vorlesemodus)

 

 

 

 

 

 

Die romantische Liebesgeschichte einer jungen Frau, die fernab von ihrem gewalttätigen Exfreund einen Neuanfang wagt und einem liebevollen Mann begegnet. Teil 1 der dramatischen Bestseller-Trilogie aus den USA – jetzt endlich auch in Deutschland!

Durch das Erbe ihrer Tante erhält Angela Perez in Florida die Chance auf einen bitter nötigen Neuanfang. Sie zieht in das kleine Cottage am Siesta Key Beach und beginnt ihren neuen Lebensabschnitt, fernab von ihrer düsteren Vergangenheit und ihrem gewalttätigen Ex-Freund.
In ihren beiden Arbeitskolleginnen Brea und Sara findet sie schnell Freundinnen. Die beiden arrangieren für Angela ein Blind Date mit dem gutaussehenden Dr. Mason Myles, der seit dem Vertrauensbruch in seiner letzten Beziehung all seine Energie in die Arbeit im Krankenhaus steckt.
Als sich eine neue Liebe zwischen den beiden anzubahnen scheint, merken sie jedoch schnell, dass sie ihre eigene Vergangenheit nicht so einfach hinter sich lassen können. Ein Kampf um die Liebe beginnt.

Das Buch hat ein offenes Ende. Teil 2 und 3 der Trilogie erscheinen im Herbst und Winter 2017!

 

Hier kannst du den Start der „Ein neuer Anfang“ der Starting-Over Trilogie kaufen!

 

Mein Fazit

 

Kühl gesagt, das Cover gefällt mir sehr. Es hat eben diese Ausstrahlung, die ein Cover für mich haben sollte damit ich auf ein Buch – rein vom Cover – aufmerksam werde.
Eine seelig und zufrieden wirkende junge Frau am Strand, im Hintergrund lässt ein Straßenzug Leben erahnen. Das Cover läd ein der jungen Frau in ihre Welt zufolgen.

 

****

 

Der Klappentext ist ansprechend und sehr informativ. Allerdings finde ich, dass er schon ein wenig zu viel aus dem Inhalt preisgibt. Eigentlich könnte man den Klappentext schon quasi als Rezensionsanfang werten. Schade eigentlich.

 

***

 

 

Die Geschichte von Angela Pere war geprägt von ihrem Freund. Immer wieder wurde er ihr gegenüber übergriffig und so verwundert es nicht, dass Angela beschließt das Erbe ihrer Tante anzutreten. Sie verlässt ihrem Freund, beginnt ein neues Leben und zieht in das kleine Cottage am Siesta Key Beach. Das kleine Cottage am Siesta Key Beach ist ein wundervolles neues Zuhause für Angela, ein Ort den ich auch wählen würde.

Dank ihrer neuen Freundinnen Brea und Sara lernt Angela Dr. Mason Myles kennen. Ein wirklich sehr gut aussehender Mediziner mit einer ebenso wenig rosigen Vergangenheit.
Doch zu Beginn kann Mason noch einiges verstecken, doch je näher sich die beiden kennenlernen um so mehr holen ihn die Schatten ein.
Gemeinsam machen sich Angela und Mason dran ihre Vergangenheiten aufzuarbeiten.

Wird ihre frisch entflammte Liebe diesen Druck standhalten?

 

***

 

 

Mir gefällt die Geschichte sehr gut, wobei ich mir wünsche dass die Autorin einen kleinen Hauch mehr Gefühl zulassen würde. Andersrum ist es ja auch der Beginn der Starting-Over Trilogie, also kann da noch jede Menge Gefühl kommen. Ich bin schon sehr gespannt wie es weitergehen wird mit Angela und Dr. Myles.

 

Ich durfte das Buch „Ein neuer Anfang“ als eBook

über lesen und vergebe dort 4,5 Sterne.