Wackeljahre: Mein Leben zwischen Glamour und Absturz -Rezension-

Wackeljahre: Mein Leben zwischen Glamour und Absturz
-Rezension-

 

 

 

 

 

Taschenbuch: 176 Seiten
Verlag: mvg Verlag (2. September 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 386882667X
ISBN-13: 978-3868826678

 

 

 

 

 

 

Ich liege auf dem harten Fliesenboden einer Restauranttoilette – mit dem Gesicht nach unten. Meinen Körper spüre ich nicht. Ich kann mich nicht bewegen.

In ihrer Autobiografie erzählt Jenny Elvers von den Hintergründen ihrer Alkoholsucht, von ihren Beziehungen zu berühmten Männern, die sie in die Klatschspalten brachten und darüber, wie sie jahrelang dafür gearbeitet hat, ihren eigenen Weg zu finden und ihn zwischen Blitzlichtgewitter, Schlagzeilen und rotem Teppich nicht zu verlieren. Aufrichtig und bewegend berichtet die Schauspielerin von den Hochs und Tiefs, mit denen ihr Leben gepflastert ist.

 

Mein Fazit

Wenn ich mir die 1 bis 3 Sterne Bewertungen auf Amazon anschaue wird mir einmal mehr kotzübel! Ich bin fassungslos und entsetzt, ja auch der Faktor Fremdschämen hat höchste Präsenz! Wie können Menschen so sensationsgeil und neugierig sein?! Für mich unfassbar sich aufzuregen weil Namen nicht genannt werden. Jeder jault wegen Datenschutz, doch sobald dieser in einem Buch Anwendung findet wird gejault. Was wollt ihr denn? Namen, Adressen und am besten auch die Telefonnummer?! Okay nun könnte man sagen, ‘Hey, du bist nicht besser. Du hast selber dieses Buch gelesen.’ Hier muss ich allerdings einlenken, denn meine Motivation “Wackeljahre: Mein Leben zwischen Glamour und Absturz” von Jenny Elvers zu lesen war keine Sensationsgeilheit! Neugier – okay, die darf man mir vorwerfen. Ich war neugierig auf das was Jenny Elvers zu sagen hat! IHRE Sicht auf ihr Leben, ihre Sucht und den Weg aus dieser Sucht.

Der Schreibstil ist mehr wie warmherzig und doch ehrlich klar zugleich. Auf gewisse Weise schonungslos in der Kritik an der eigenen Person. Manchmal sind die Personen, die nach außenhin am stärksten wirken eigentlich nur Mensch und sehr zerbrechlich. So auch Jenny Elvers. Die einstige Heideköngin von Amelinghausen, die in Japan ein gefragtes Model war und deren große Jugendliebe dem Erfolg und den damit verbundenen Hürden zum Opfer fiel. Beim Lesen hatte ich immer das Gefühl, dass Jenny noch sehr an ihm hängt und er immer seinen ganz eigenen Platz in ihrem Leben haben wird. Mich stört es überhaupt nicht das er namentlich nicht genannt wird, denn meiner Meinung nach ist nebensächlich. Es geht in diesem Buch schließlich um die Person Jenny Elvers und nicht um Männergeschichten.
Wobei es gab einige Männer in ihrem Leben. Manche waren Freunde und meinten es einfach nur gut mit ihr als Menschen, manche waren das genaue Gegenteil und zogen sie tief in einen Gefühlsabgrund aus dem sie mit Hilfe von Alkohol entkommen wollte.

Der Leser erfährt sehr viel über die Person Jenny Elvers. Stationen ihrer Karriere und viel von ihren Gefühlen, ihren An- und Einsichten in ein Leben wie es sich insgeheim jeder wünscht. Erfolg, Glück und eine Menge zu Hause sein.

In den Passagen, in denen sie über ihre Beziehung mit Heiner Lauterbach erzählt hat mich sehr schockiert. Doch ihre Worte über ihn am Schluss der Beziehung sind trotz aller Leiden und Schmerzen, die sie ertragen musste, Worte einer sehr stolzen und starken Frau. Brechen konnte diese Beziehung Jenny Elvers nicht, aber ihr einen gehörigen Knacks mitgeben.
Beeindruckend finde ich wie wenig schlechte oder böse Worte sie für Heiner Lauterbach hat. So kann nur eine Person agieren, die mittlerweile in sich selbst ruht und mit dem geschehen abgeschlossen und hoffentlich auch endlich aus diesen Erfahrungen gelernt hat.

Einige Rezensenten finden das Jenny Elvers nicht sehr viel über ihre Ehe mit Goetz Elbertzhagen schreibt. Manchmal bedarf es einfach keine tausend Worte um etwas zu sagen! Die wenigen Worte sagen sehr viel über diese Ehe. -Dies möchte ich auch einfach nur so stehen lassen. Manchmal ist weniger mehr und mir steht hier keinerlei Wertsetzung zu.-

 

” ‘Saufe jetzt, zahle später’, wäre ein guter Trinkspruch”
Zitat aus “Wackeljahre: Mein Leben zwischen Glamour und Absturz” Seite 169)

 

Jenny Elvers Blick auf ihren Entzug in der My-Way-Betty-Ford-Klinik ist gnaden- und schonungslos. Erschreckend wie nah sie den Tod war und wie sehr sie sich wieder in ein erfolgreiches und vor allem alkoholfreies Leben zurück gekämpft hat. Allen Respekt für die tägliche Stärke die sie aufbringt.
Es freut mich, dass Jenny Elvers wieder ihren Weg gefunden hat. Denn eines hat sie niemals aus den Augen verloren, egal wie viel sie in sich geschüttet hat. Ihren Sohn Paul! Das Wohl ihres einzigen geliebten Kindes, dem Licht ihres Lebens!

“Mir war egal, was über mich geschrieben und berichtet wird. Ich wollte leben, für mich, für meinen Sohn. Mein geliebtes Kind, du hast mich begleitet durch die Hölle des Entzugs, du hast mir Kraft gegeben gesund zu werden. Und es zu bleiben. Ich danke dir für dein Vertrauen.”
(Zitat aus “Wackeljahre: Mein Leben zwischen Glamour und Absturz” Seite 162)

Dieses Zitat hat mir die Tränen in die Augen getrieben und ein merkwürdiges Gefühl in mir ausgelöst. Ein Gefühl von Verbundenheit, Kraftgeben und Ruhe, obwohl bei mir keinerlei Alkoholprobleme vorliegen.

Diese Ruhe, jene Kraft und Glück wünsche ich Jenny Elvers von ganzem Herzen, denn diese hat es einfach verdient! Nichts ist wie es von aussen scheint, alles hat auch eine andere Seite. Ich bin froh diese Seite von Jenny Elvers kennengelernt zu haben und wer weiß, vielleicht habe ich ja die Möglichkeit sie einmal persönlich zu treffen. Sie einfach in den Arm zu nehmen und ihr für das Buch “Wackeljahre: Mein Leben zwischen Glamour und Absturz” danken. (Schließlich durfte schon einige ‘Berühmtheiten’ treffen und bei Jenny gebe ich einfach mal die Hoffnung nicht auf.)
Auch wenn sie dies wohl niemals lesen wird, so möchte ich ihr doch Kraft und Durchhaltevermögen wünschen. Den endlich passenden Mann an ihrer Seite und den Erfolg, den sie sich seid frühester Kindheit immer erträumt hat. Jenny, Du hast es einfach verdient!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.