Montagsfrage: Buchhandlungen vs. Online-Shop

 

montagsfrage_banner

 

Montagsfrage: Buchhandlungen vs. Online-Shop – wo kauft Ihr Eure Bücher ein?

 

Wieder eine Frage ganz nach meinem Geschmack.

Da ich persönlich nach wie vor das gedruckte Werk vorziehe und liebend gern in einer Buchhandlung stöbern findet man mich von daher eher dort. Denn vor Ort bekommt man Empfehlungen von Bücherfachverkäufern , Geheimtipps und den Austausch mit anderen die ein Buch suchen! Okay, über die diversen Buch- und Büchergruppen ist dies möglich, aber da fehlt meiner Meinung nach das wahre Gefühl von Büchern und dieser einzigartige Geruch der Bücher haben.

 

 

Vor einiger Zeit bei uns in der Thalia-Filiale:

Ich suchte dort ein Buch für jemanden und sprach eine Verkäuferin an. Diese musterte mich und dann kann es zu diesem Dialog:

Verkäuferin: Irgendwoher kenne ich Sie.
Ich: ‘Bestimmt ich kaufe hier öfter’
Verkäuferin: Nein, von hier kenne ich sie zwar auch, aber auch noch woanders her.

Kurze Pause des Überlegens dann diese Antwort

Verkäuferin: Sie sind doch die Dame von dem Blog Buchreisender. Da lese ich so gern, weil bei Ihnen nicht alles nur toll ist und Sie auch andere Bücher vorstellen als diesen täglichen Mainstream.

Boom, als sie dann auch noch ihren Kolleginnen erzählte, dass der Buchreisender mein Blog und sie ihn in ihrer Freizeit liest und folgt war ich völlig platt.

So etwas erlebt man nicht, wenn man seine Bücher online gekauft werden.

 

 

Okay, ab und zu kaufe ich mir auch Buch, dann aber als eBook auch online. Aber dies ist prozentual gesehen höchstens 5 % im Jahr.

Für die Tolino – Besitzer ein Tipp: Mit dem Tolino kann, wenn man ein Tolino-Kundenkonto bei Thalia hat, auch in der Filiale seine eBooks kaufen.

Es geht also auch beides und niemand kann sagen, dass er wegen seines Tolino nicht an die frische Luft kommt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.