Kommissar Winter’s Fälle Bremen & Dorum

Kommissar Winter’s Fälle Bremen & Dorum

 

 

Nachdem Euch Janina gestern einen kurzen Blick in die beiden Bücher “Die Akte Harlekin” und “Blutmond” von Thomas Vaucher gewährt hat, darf ich Euch heute zu einer kurzen Städteführung einladen. Für mich ein ganz besonderes Vergnügen, denn ich selbst habe einige Jahre in Bremen gelebt! Nur anhand der Beschreibungen von Thomas Vaucher der Altstadt, des Marktplatzes und Viertel in Bremen sowie der Villa eines der Opfer gelinkt es ihm, den Leser auf spannungsgeladene mitzunehmen. Man könnte meinen, man befinde sich auf einer Art skurillen Stadtführung, und dies ist keinesfalls negativ gemeint.

Die Akte Harlekin und Bremen

Der Hauptschauplatz in dem Thriller “Die Akte Harlekin” von Thomas Vaucher ist die Stadt Bremen.
Die Stadtgemeinde Bremen ist die Hauptstadt des Landes Freie Hansestadt Bremen . Zu dem Zwei-Städte-Staat gehört neben Bremen noch das 53 km nördlich gelegene Bremerhaven. Mit rund 566.000 Einwohnern ist Bremen die elftgrößte Stadt in Deutschland. Bremen gehört zur Europäischen Metropolregion Bremen/Oldenburg mit gut 2,7 Mio. Einwohnern, einer von insgesamt elf Europäischen Metropolregionen in Deutschland.

 

Bremens Marktplatz

Der Roland ist Mittelpunkt und ein Wahrzeichen der Stadt. Der originale Kopf des Roland ist im Focke-Museum ausgestellt. Während des Zweiten Weltkrieges wurde er aus Furcht vor Zerstörung durch Bombenangriffe durch eine Kopie ersetzt. Sein Blick ist auf den Dom St. Petri gerichtet, der für Besucher das Dom-Museum und den Bleikeller bereithält. Neben dem Roland steht das Rathaus, in dessen Ratskeller Wein serviert und verkauft wird. Roland und Rathaus gehören zum UNESCO-Welterbe. An der Westmauer des Rathauses sind die Bremer Stadtmusikanten, ebenfalls ein Wahrzeichen der Stadt, zu finden. Hier endet die Deutsche Märchenstraße. Es schließt sich die ehemalige Ratskirche Unser Lieben Frauen an.

In Verbindung mit dem alten Rathaus steht das Neue Rathaus von 1913, im Stil der Neorenaissance, nach Plänen von Gabriel von Seidl. Hier befindet sich die Bremer Senatskanzlei.

Auf der gegenüber liegenden Seite des Marktplatzes steht der Schütting, das Haus der Kaufleute, die Bremischen Bürgerschaft sowie westlich eine Reihe von Gebäuden aus dem 18. und 19. Jahrhundert.

Die Böttcherstraße von 1922 bis 1931 führt vom Marktplatz zur Martinikirche und zur Weser.
(Textquelle:https://de.wikipedia.org/wiki/Bremen)

Die Altstadt

Der Schnoor ist ein mittelalterliches Gängeviertel in der Altstadt Bremens und wahrscheinlich der älteste Siedlungskern. Das Quartier verdankt seine Bezeichnung dem alten Schiffshandwerk. Die Gänge zwischen den Häusern standen oft in Zusammenhang mit Berufen oder Gegenständen: So gab es einen Bereich, in welchem Seile und Taue hergestellt wurden (Schnoor = Schnur), und einen benachbarten Bereich, in dem Draht und Ankerketten gefertigt wurden (Wieren = Draht). Zahlreiche Häuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert sind noch erhalten und vermitteln einen romantischen Eindruck vom Leben in früheren Zeiten. In den Jahren 1856/57 wurde hier das Dienstgebäude der Landherren errichtet, und erst am 19. September 1945 wurde die Stellung des Landherren aufgehoben.
(Textquelle:https://de.wikipedia.org/wiki/Bremen)

 

Lc4xb5 Sg8–f6 6. Sg1–f3

 

 

Dorum und der “Blutmond”

 

In “Blutmond” nimmt der Autor Thomas Vaucher den Leser mit in die Ortschaft Dorum. Dorum gehört zur Gemeinde Wurster Nordseeküste im Landkreis Cuxhaven in Niedersachsen ca. 1 Std bis 1,5 Std Fahrzeit von Bremen entfernt.

Ich muss gestehen, dass dieses Buch mich zu einer für mich nicht ganz alltägliche Handlung geführt hatte. Als wir hier in Deutschland am 27.07.2018 einen Blutmond hatten, habe ich mich zu einer im Buch beschriebenen Handlung hinreißen lassen. Vielleicht wirkt es ja auch bei positiven Wünschen. …

Ich kann sagen, dass ich an diesem Abend das Glück hatte sogar die Internationale Raumstation ISS sehen zu können. Zwar flog sie sehr schnell vorbei, doch war es interessant einen Blick zu erhaschen. Nur war die Internationale Raumstation ISS zu schnell für unser altes Schätzchen von Fotoapparat 🙁

 

Dorum

Das Gebiet von Dorum wie das ganze Land Wursten wurden seit dem 6. Jahrhundert von Friesen besiedelt, nachdem die Sachsen das Gebiet verlassen hatten.

Erstmals wurde der Name „Dorum“ im Jahre 1312 urkundlich erwähnt. Bevor der Ortsname endgültig zu „Dorum“ wurde, hieß der Ort „Dornem“ oder auch „Thornum“. „Dorn“-„hem“ gehört zu friesisch (und niederdeutsch) „thorn, dorn“ und bedeutet wahrscheinlich „Dornen“-„Siedlung“.

Am 16. Juli 1757 zerstörte ein Großfeuer innerhalb von zwei Stunden nahezu den gesamten Ort. Unter den damaligen Flüchtlingen war auch der spätere bekannte Lilienthaler Pastor Johann Wilhelm Hönert. 1852 wurde das Amtsgericht Dorum gebildet.

Am 1. Januar 2011 verlor Dorum den Status Nordseebad.
(Textquelle:https://de.wikipedia.org/wiki/Dorum)

 

 

Unser Gewinnspiel

Neben der Tagesfrage auf jedem Blog sind dir bestimmt die zusätzlichen Zahlen und Buchstaben-Kombinationen aufgefallen, doch was wollen wir damit bezwecken! Da unser Hauptprotagonist eine Leidenschaft für das Schachspiel hat, haben wir uns gedacht wir verraten dir einige Schachzüge. Leider jedoch ist uns entfallen, um welche Schachpartie es sich handelt. Hier kannst du uns helfen, in dem Du uns in einer Mail verrätst, um welche Schachpartie es handelt die Kommissar Winter mit uns spielt. Die Mail kannst Du uns bis zum 04.10.2018 24 Uhr an gewinnspiel@buchreisender.de Betreff Schachspiel schicken.

 

Meine Tagesfrage: Welcher großer Verleger stammt aus Bremen? 

Der Gewinn

1 signiertes (wow) Print “Die Akte Harlekin”  von Thomas Vaucher

1 signiertes (wow) Print “Blutmond” von Thomas Vaucher

– Der Gewinn wird direkt vom Verlag verschickt –

Die genauen Teilnahmebedingungen findest Du hier 

 

 

Damit Du kein Detail verpasst folge uns

24.09 Die Akte und der Mond      bei Janina
25.09 Zwischen Bremen und Dorum     hier bei mir
26.09 Wer ist Richard Winter?    bei BookaholicAne
27.09 Das Pendel    bei Christine
28.09 Der Harlekin    bei Tamara
29.09 Profiling Kommissar    bei Anja
30.09 Illigale Machenschaften    bei Susi
01.10 Thomas Vaucher Special auf allen Blogs

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.