Erwacht (Vampire Awakenings 1) – Rezension –

Erwacht (Vampire Awakenings 1)

 

 

 

 

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1328 KB
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Verlag: Translantik Verlag (28. September 2017)

 

 

 

 

 

 

Der Auftakt zur neuen US-Bestseller-Serie voller Erotik, Leidenschaft und Mystik. Über 3.300 Rezensionen alleine auf amazon.com – jetzt endlich auch in Deutschland!

***

Sera ist von einer Vergangenheit traumatisiert, die sie nicht hinter sich lassen kann. Sie hat sich während der letzten drei Jahre auf dem College vor der Welt versteckt und sich dort ein ruhiges Leben aufgebaut. Zufällig trifft sie auf Liam, der ihre wohlbehütete Welt ins Wanken bringt. Er weckt Gefühle in ihr, von denen sie nie gedacht hätte, dass sie möglich wären und deren Intensität ihr Angst macht.

Liam trägt selbst ein dunkles und tödliches Geheimnis in sich und weiß, dass er von Sera fernbleiben sollte, da er ihr nur weiteren Schmerz zufügen würde. Er fühlt sich jedoch auf unwiderstehliche Weise von ihr angezogen und schafft es nicht, sich der Lust und Leidenschaft zu verwehren, die nur sie in ihm auslösen kann.

Ist die junge Liebe stark genug oder werden Liam und Sera für immer auseinandergerissen, wenn die Vergangenheit die Gegenwart einholt und so Liams wahre Natur offenbart?

 

 

Mein Fazit

Das Cover ist trotz der eher dunklen Farbgestaltung doch sehr ansprechend. Dies mag ohne Zweifel an dem jungen Paar in der Mitte liegen. Es hat genau die Position, dass das wenige Licht welches durch die dunklen Bäume fällt durch ihre die angedeutete Form eines Herzens erweckt.
Meiner Meinung nach schon einmal ein guter Anfang.

Vielleicht denken einige ‚och nee, nicht schon wieder eine Vampir Geschichte Marke Twillight‘, so ähnlich dachte ich auch erst. Dennoch habe ich den Schritt gewagt und dieses Buch der Autorin Brenda K. Davies gelesen. Ich muss sagen, dass ich positiv überrascht bin. Keine Langeweile und nicht dieses Gefühl ‚ach, das hat mich bei Twillight schon genervt‘. Dies ist dem Umstand geschuldet das die Autorin auf dieses Geplänkel von ich-liebe-dich und ich-liebe-dich-nicht verzichtet hat, gepaart mit einer wirklich sehr guten Prise Spannung. Kurz gesagt, der Leser findet ausgearbeitete Charaktere welche entweder sofort ins Herz geschlossen werden aber auch gehasst werden. Jeder auf seine ihm eigene Art bei der ich mich so manches mal nicht entscheiden konnte. Wobei zum Schluß ich der Meinung war, dass ich sie eigentlich alle gern habe und auf den zweiten Teil lesen möchte.

Sera – ein ruhiges bildhübsches und junges Mädchen hat nach einem sehr schrecklichen Erlebnis ihre Heimatstadt verlassen, um weit entfernt ein neues Leben zu beginnen. Ihr gelingt es im Laufe der Jahre einige neue Freundschaften zu schließen. Aufgrund ihrer traumatische Vergangenheit meidet sie männliche Begleitung, Berührungen machen ihr Angst.
Als Sera mit ihrer Zimmergenossin auf eine Party geht trifft sie ihn – den unwiderstehlichen Liam!

Liam ist in diesem Jahr an ihren Collage aufgetaucht ist und alle Mädchen liegen ihm zu Füssen. Doch irgend etwas ist bei der Begegnung der beiden passiert. Liam verhält sich absolut anders als sonst. Er will Sera einfach nur beschützen und nicht ausnutzen, was sonst eher seiner Art der Umgehensweise mit Mädchen ist.

Beide haben ihr Geheimnis. Doch wie lange können sie es für sich behalten ohne das es ihre Annäherung überschattet? Wird Sera mit Liams Geheimnis leben können?

Ich persönlich möchte hier eher 4 von 5 Sternen bei 

vergeben. Dies liegt nicht an der Leistung der Autorin sondern eher an der Leistung des Lektorates, denn hier sind leider etliche Fehler unterlaufen. Diese stoppen den Lesefluss und irritieren beim Lesen zum Teil sehr.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.