Calendar Girl verführt – Rezension –

Calendar Girl verführt – Rezension –

 

 

 

 

Broschiert: 368 Seiten
Verlag: Ullstein Taschenbuch; Auflage: 2.Auflage 2016 (27. Juni 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3548288847
ISBN-13: 978-3548288840

 

 

 

 

 

 

 

Der Mega-Bestseller aus den USA: Millionen Leserinnen folgen Mia durch ein Jahr voller Abenteuer und Leidenschaft …

Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten. Er liegt im Krankenhaus, weil er seine Spielschulden nicht begleichen konnte. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen. Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat. Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals – leicht verdientes Geld! Und der Liebe hat Mia sowieso abgeschworen. Als sie ihrem ersten Kunden, dem Hollywood-Autor Wes Channing, gegenübersteht, ist schnell klar: Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Vor ihnen liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Doch Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr Januar…

Entdecken Sie auch TRINITY von Audrey Carlan – super sexy, wahnsinnig spannend!

 

 

 

Mein Fazit

Mias Vater hat Spielschulden, sehr hohe Spielschulden. Eigentlich könnte dies ja egal sein, aber sie will ihrem Vater helfen und heuert bei einem Escort-Service für Hunderttausend Dollar im Monat an. Bis zu dieser Stelle könnte man denken: ‘Ah, schon wieder einer dieser Sex-Romane wie es sie schon zu genüge gibt.’ Aber falsch gedacht!

Laut dem Vertrag mit dem Escort-Service ist Sex ausgeschlossen und in Kunden verlieben will Mia sich auch nicht. So ihr eigentlicher Plan. Doch schon gleich im ersten Monat kommt irgendwie alles anders.

Audrey Carlan schafft es den Leser mit “Calendar Girl” tief in Mias Empfindungen schauen zu lassen und diese durch ihre Wortwahl spüren zu lassen.

 

Januar – Wes
Was eigentlich nur ein Job sein sollte entwickelt sich zu einem prickelnden und leidenschaftlich heißen Monat voller Gefühle für Mia und Wes …. haben die beiden eine wirkliche Zukunft oder wird sich schon im nächsten Monat und mit dem nächsten Kunden alles ändern?

 

Februar – Alec
Alec wirkt mysteriös und dennoch sexy. Okay, hier ‘geht es etwas mehr zur Sache’ allerdings auf angenehme Art und als Leser kann man förmlich die Faszination und Wirkung auf Mia dieses Mannes spüren.

 

März – Anthony
Ich muss sagen der März war für mich zu Beginn etwas verwirrend, aber schon bald klärte sich alles und das Bild wurde klarer.

Für mich war dies irgendwie das beste Kapitel in “Calendar Girl – verführt” von Audrey Carlan.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.