Wissen, wie man bekommt, was man will – Rezension –

Wissen, wie man bekommt, was man will – Rezension –

 

 

 

 

 

 

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 192 Seiten
Verlag: LitReloc; Auflage: 1 (11. September 2017)
Sprache: Deutsch

 

 

 

 

 

 

Weshalb gelingt es einigen Menschen, ihre Träume zu verwirklichen, und anderen nicht?
Warum leben manche ihren Traum, während sich andere damit begnügen, nur von ihren Wünschen zu träumen?
Weshalb gelingt es einigen Menschen, ihre Träume zu verwirklichen, und anderen nicht? Warum leben manche ihren Traum, während sich andere damit begnügen, nur von ihren Wünschen zu träumen?

Dieses Buch liefert Antworten auf die großen Fragen: Wer bin ich?, Was ist der Zweck meines Lebens?, durch das Gesetz der Wahrnehmung, den Kodex der Manifestation.
Mit dem zukunftsweisenden spirituellen Wissen, das der Kodex der Manifestation vermittelt, werden Sie Ihre wahre Identität entdecken und Ihr Bewusstsein auf die Ebene der erfüllten Wünsche heben können.

Wünsche sind Bewusstseinszustände.
Antizipieren Sie das Gefühl des bereits erfüllten Wunsches, und er wird sich erfüllen.

In diesem Buch erläutert Raimon Samsó den Prozess der Verwandlung des Nichtmanifesten in Manifestes. Er fasst die Enthüllungen des vergessenen Mystikers Neville Goddard und die Wissenschaft vom Erlangen der Wünsche mittels des sogenannten „Gesetzes der Wahrnehmung“ zusammen. Setzen Sie sich mit der „Ich bin“-Lehre von Saint Germain und der Nicht-Dualität des Advaita Vedanta auseinander und machen Sie sich mit den Lehren des EKIW vertraut.

 

Mein Fazit

Das Cover mit den Abbildungen der Reifestufen einer Kirsche auf weißem Untergrund und dem schwarzen bzw grauem Typo wirkt auf den ersten Blick ein wenig kühl und der Klappentext wirkt sehr langatmig. Doch hat es eine gewisse Ausstrahlung und versetzt den Leser sofort in den Modus der Fragestellung.

Ich habe wirklich versucht mich den Thesen des Mystikers Neville Goddard zu beschäftigen und auch anzufreunden. Allerdings muss ich hier wohl eingestehen, dies ist absolut nicht meins. Auch blieb mir die Wissenschaft vom Erlangen der Wünsche mittels des sogenannten „Gesetzes der Wahrnehmung“ verborgen. Was mag dies begründen? Habe ich das Buch nicht verstanden? Mag sein ….

Vielleicht liegt es auch daran, dass mir die Thesen Neville Goddard’s nicht bewusst bekannt sind.

Ich habe mir beim Lesen wirklich größte Mühe gegeben und wollte das Buch auch verstehen, allerdings ist es mir aus den oben genannten Gründen nicht gelungen. Doch meine ich, dass sich dieses Buch für all die Suchenenden lohnt und gewisse Hilfestellungen geben kann. Jedoch übernehme ich hierfür keine Garantien.

Der Schreibstil des Autors Raimon Samsó ist ansprechend und für die sich im Thema befindlichen Leser verständlich, mich jedoch konnte er nicht wirklich erreichen.

Vielleicht liegt es an den Erfahrungen meines Lebens und der Erkenntnis, nichts fällt einem einfach nur durch positive Gedanken und Wünschen in den Schoß. Wobei mir gerade jetzt einer der Lieblingssätze meines Vaters einfällt, welcher auch damals auf dem Flur hang : Jeder ist seines Glückes Schmied.

Ich mag mir nicht wirklich anmaßen „Wissen, wie man bekommt, was man will“ abschließend inhaltlich zu bewerten, aber dennoch würde ich dem Buch bei


5 Sterne geben und bedanke mich für das Rezensionsexemplar bei dem Autor und dem Litreloc Verlag.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.