Wechsel ins Glück -Rezension-

Wechsel ins Glück -Rezension-

 

41NKk9G6GPL._SX318_BO1,204,203,200_

 

 

 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1128 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 290 Seiten
Verlag: BookRix (23. Mai 2016)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B01G2G6XQA

 

 

 

 

 

 

Klappentext:

»Ich kann die Vergangenheit nicht ändern oder ungeschehen machen. Sich damit zu beschäftigen, wäre müßig. Aber … Ja. Ich glaube, wir hätten eine Chance gehabt.« Konnte man gleichzeitig frohlocken vor Freude und zu Tode betrübt sein? Tränen traten mir in die Augen und ich verfluchte das Schicksal. »Das ist doch Irrsinn. Du brichst uns beiden das Herz.«

»Nein. Ich breche mein Herz. Deins rette ich dadurch.«

Mia ist ein echtes Dorfkind und liebt das Leben auf dem Land. Ihre Zukunft als Hausfrau und Mutter hat sie bereits fest geplant. Romantischer Heiratsantrag, Hochzeit, Kinder und das eigene Haus im Grünen inklusive. Ihr Freund Christoph macht ihr jedoch einen Strich durch die Rechnung, als er beschließt, die Beziehung zu beenden. Als ob das nicht schon schlimm genug wäre, verliert sie auch noch ihren Job, muss sich mit einem fiesen Onkel herumschlagen und sich um ihre kranke Mutter kümmern.

In dieser Situation kommt ihr Basti gerade gelegen, den Mia beim Feiern in Frankfurt kennenlernt. Der Frauenschwarm steht für all das, was Mia nicht ist. Mit seiner Hilfe will sie lernen loszulassen, lockerer zu werden und letztendlich Christoph wieder zurückgewinnen.

Je mehr Zeit Mia mit Basti verbringt, umso mehr beginnt sie sich zu verändern. Zum Schluss muss sie sich der alles entscheidenden Frage stellen: Ist sie tatsächlich ein Landei oder doch eher ein Stadtkind?

 

 

Mein Fazit

Beginnen wir mit dem Cover. Es ist einfach nur wundervoll viel versprechend, nicht mit zu viel Details versehen. Nur die Schatten eines Paares und im Hintergrund die Skyline einer Stadt und eine Landschaft mit einem Traktor und einem weiteren Schatten. Mehr benötigt dieses Buch nicht um auf sich aufmerksam zu machen!

Auf der Rückseite des Covers empfängt den neuen Leser ein Klappentext, der es in sich hat. Ganz besonders gilt dies für diesen Teil des Textes

»Ich kann die Vergangenheit nicht ändern oder ungeschehen machen. Sich damit zu beschäftigen, wäre müßig. Aber … Ja. Ich glaube, wir hätten eine Chance gehabt.« Konnte man gleichzeitig frohlocken vor Freude und zu Tode betrübt sein? Tränen traten mir in die Augen und ich verfluchte das Schicksal. »Das ist doch Irrsinn. Du brichst uns beiden das Herz.«

»Nein. Ich breche mein Herz. Deins rette ich dadurch.«

Wenn wir nun in das Buch eintauchen, dann ist es, als würde man in eine realistische Traumwelt eintreten. Gerade der Grundgedanke der Geschichte, welcher sich bis ans Ende als roter Faden durchzieht ohne zu langweilen.
Da ist Mia. Mia hat eigentlich die Träume, wie jede junge Frau. Romantischer Heiratsantrag, Haus im Grünen, Kinder … also das volle Programm. Doch manchmal kommt da so ein vermeintlicher Traummann und lässt die ganze Romantik platzen, obwohl dieser ‚Held‘ eigentlich der Fels in der Brandung sein sollte.
Ich möchte nichts verraten, nur so viel. In jeden steck ein Stückchen Landei und Stadtkind, nur sollte jeder den einzelnen Teilen genügend Freiraum lassen.

 

Die Autorin

51EHgLuNMmL._UX250_

Als jüngstes von drei Geschwistern bin ich im schönen Taunus bei Frankfurt am Main aufgewachsen. Obwohl ich wahnsinnig gerne verreise, fühle ich mich meiner Heimat sehr verbunden. Das ist wohl auch der Grund, warum ich so vieles von den Hessen, egal ob sie in der Stadt oder auf dem Land leben, in meine Geschichten einfließen lasse.

Mehr über mich und meine Bücher finden Sie auf:

www.lokimiller.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.