Warum Rezensionen für Autoren so wichtig sind

Warum Rezensionen für Autoren so wichtig sind und wie Du Deinem Lieblingsautor helfen kannst

photo-1429623340011-39ae4ef5e80b

Hast Du schon jemals einem Buch eine Rezension gegeben? In dem Du auf Amazon, Kobo oder Nook einen Kommentar geschrieben hast? Nein, noch nie? Das ist wirklich sehr schade! 

Warum sollte ich einem Buch eine Rezension geben, denkst Du jetzt?

Nun, weil Du so Deinem (Lieblings-)Autor wirklich helfen kannst! 

Wenn Du kommentierst, kannst Du uns Autoren helfen, uns im Schreiben zu verbessern. Ja, wirklich! Denn wenn wir eine Rezension bekommen, können wir an uns arbeiten.

Natürlich freuen wir uns auch immer über Lob und Wertschätzung gegenüber unserer Arbeit. Das motiviert uns nur noch mehr, in die Tasten zu hauen und Dir das nächste Lesevergnügen zu bieten. 

Auch über angemessene Kritik oder Verbesserungsvorschläge sind wir dankbar, denn diese können wir nutzen, um uns selbst weiterzuentwickeln. 

Was bringt Dir aber nun eine Rezension?

Nun, Du kannst nicht nur einem Autor helfen sich zu verbessern, nein, Du hilfst auch anderen Lesern, sich für ein Buch zu entscheiden. Wenn Du Deine Eindrücke von einem Buch schilderst, kannst Du andere Leser ebenfalls überzeugen dieses Buch zu kaufen. Damit hilfst du die Geschichte dieses Buches zu verbreiten. Ausserdem hilfst Du wiederum dem Autor, dass er noch mehr Geschichten für Dich schreiben kann und somit wirst Du ebenfalls wieder unterhalten (Winwin-Situation). 

Es ist also ein wahrer Kreislauf des positiven Schaffens. Sogar dann, wenn Du Kritik äusserst. Denn wie gesagt, wir können uns als Autoren nur verbessern. 

Wie gebe ich denn nun eine Rezension am besten ab?

Sobald Du das entsprechende Buch ausgelesen hast, solltest Du Dir einen kurzen Moment Ruhe gönnen und das Gelesene verarbeiten. Mach Dir einen Kakao oder Tee und lasse die Eindrücke zur Ruhe kommen.

Warum sollte man dieses Buch unbedingt lesen?

Weswegen sollte man diese Thematik lesen?

Was hat Dir am besten gefallen? 

Was hättest Du Dir noch gewünscht? 

Was hätte Deiner Meinung nach noch weiter behandelt werden sollen? 

Wenn Du nun eine Rezension schreibst, solltest Du erst einmal einen aussagekräftigen Titel wählen. Also nicht einfach nur „Meine Rezension“, sondern gehe etwas mehr ins Detail.

Zuerst sollte eine kleine Zusammenfassung des Inhaltes erfolgen. Aber wichtig, verrate den zukünftigen Lesern nicht zu viel von der Handlung. Du willst diesen Lesern ja nicht schon den Lesespass nehmen, oder? 

Als nächstes schreibe Deine eigene Meinung zu dem Buch. Aber bitte schreibe diese so, wie Du selbst gerne eine Rezension erhalten würdest. Also fang erst einmal mit etwas Positivem an, bevor Du negative Kritikpunkte anbringst. So wie Du es im realen Leben machen würdest, wenn Du mit einem Menschen sprichst. Autoren sind auch nur Menschen und haben Gefühle! 

Nicht das wir uns falsch verstehen, negative Kritik ist erwünscht. Nur so kann sich der Autor verbessern. Die Kritik sollte aber angemessen sein, keinesfalls beleidigend oder ohne Grund negativ. 

Daher kannst Du nun die Fragen, die wir schon weiter oben gestellt haben, in Ruhe beantworten. Schreibe dabei in Deiner eigenen Sprache und verwende für Dich typische Massstäbe. Lasse die Rezension nicht künstlich klingen, in dem Du Dich als grosser Kritiker verstellst. Verbiege Dich also nicht beim Schreiben, in dem Du versuchst, Deine Rezension besonders witzig oder besonders kritisch zu schreiben. Lass Deinen Worten und Deiner Alltagssprache freien Lauf. 

Zum Schluss kannst Du Dein Fazit schreiben, in dem Du zu einem Kauf rätst, oder eben nicht. Andere Leser können sich nun eher durch Deine Rezension entscheiden, ob sie dieses Buch gern lesen wollen. Damit hilfst Du den anderen Interessenten und natürlich, wie schon erwähnt, dem Autor. 

Daher möchte ich Dir jetzt stellvertretend für alle anderen Autoren danken:

Vielen Dank, dass Du unsere Bücher rezensiert hast! Du hilfst uns sehr damit. 

Wenn Du nun gern mehr über das Autorenleben erfahren möchtest, würde ich Dich gern einladen meinen Blog Authorpreneur zu besuchen. Vielleicht magst Du ja selber gern ein Buch veröffentlichen? Dann stehe ich Dir gern mit Rat und Tat zur Seite.

 

                                       Copyrightlogo_farbig_2_195


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.