Ein neuer Anfang – Rezension –

Ein neuer Anfang – Rezension –

 

 

 

 

 

 

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3912 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 209 Seiten
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Verlag: Translantik Verlag (8. Juni 2017)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B072MR7RXG
Text-to-Speech (Vorlesemodus)

 

 

 

 

 

 

Die romantische Liebesgeschichte einer jungen Frau, die fernab von ihrem gewalttätigen Exfreund einen Neuanfang wagt und einem liebevollen Mann begegnet. Teil 1 der dramatischen Bestseller-Trilogie aus den USA – jetzt endlich auch in Deutschland!

Durch das Erbe ihrer Tante erhält Angela Perez in Florida die Chance auf einen bitter nötigen Neuanfang. Sie zieht in das kleine Cottage am Siesta Key Beach und beginnt ihren neuen Lebensabschnitt, fernab von ihrer düsteren Vergangenheit und ihrem gewalttätigen Ex-Freund.
In ihren beiden Arbeitskolleginnen Brea und Sara findet sie schnell Freundinnen. Die beiden arrangieren für Angela ein Blind Date mit dem gutaussehenden Dr. Mason Myles, der seit dem Vertrauensbruch in seiner letzten Beziehung all seine Energie in die Arbeit im Krankenhaus steckt.
Als sich eine neue Liebe zwischen den beiden anzubahnen scheint, merken sie jedoch schnell, dass sie ihre eigene Vergangenheit nicht so einfach hinter sich lassen können. Ein Kampf um die Liebe beginnt.

Das Buch hat ein offenes Ende. Teil 2 und 3 der Trilogie erscheinen im Herbst und Winter 2017!

 

Hier kannst du den Start der „Ein neuer Anfang“ der Starting-Over Trilogie kaufen!

 

Mein Fazit

 

Kühl gesagt, das Cover gefällt mir sehr. Es hat eben diese Ausstrahlung, die ein Cover für mich haben sollte damit ich auf ein Buch – rein vom Cover – aufmerksam werde.
Eine seelig und zufrieden wirkende junge Frau am Strand, im Hintergrund lässt ein Straßenzug Leben erahnen. Das Cover läd ein der jungen Frau in ihre Welt zufolgen.

 

****

 

Der Klappentext ist ansprechend und sehr informativ. Allerdings finde ich, dass er schon ein wenig zu viel aus dem Inhalt preisgibt. Eigentlich könnte man den Klappentext schon quasi als Rezensionsanfang werten. Schade eigentlich.

 

***

 

 

Die Geschichte von Angela Pere war geprägt von ihrem Freund. Immer wieder wurde er ihr gegenüber übergriffig und so verwundert es nicht, dass Angela beschließt das Erbe ihrer Tante anzutreten. Sie verlässt ihrem Freund, beginnt ein neues Leben und zieht in das kleine Cottage am Siesta Key Beach. Das kleine Cottage am Siesta Key Beach ist ein wundervolles neues Zuhause für Angela, ein Ort den ich auch wählen würde.

Dank ihrer neuen Freundinnen Brea und Sara lernt Angela Dr. Mason Myles kennen. Ein wirklich sehr gut aussehender Mediziner mit einer ebenso wenig rosigen Vergangenheit.
Doch zu Beginn kann Mason noch einiges verstecken, doch je näher sich die beiden kennenlernen um so mehr holen ihn die Schatten ein.
Gemeinsam machen sich Angela und Mason dran ihre Vergangenheiten aufzuarbeiten.

Wird ihre frisch entflammte Liebe diesen Druck standhalten?

 

***

 

 

Mir gefällt die Geschichte sehr gut, wobei ich mir wünsche dass die Autorin einen kleinen Hauch mehr Gefühl zulassen würde. Andersrum ist es ja auch der Beginn der Starting-Over Trilogie, also kann da noch jede Menge Gefühl kommen. Ich bin schon sehr gespannt wie es weitergehen wird mit Angela und Dr. Myles.

 

Ich durfte das Buch „Ein neuer Anfang“ als eBook

über lesen und vergebe dort 4,5 Sterne.

Wenn gestern unser morgen wäre – Rezension –

Wenn gestern unser morgen wäre – Rezension –

 

 

 

 

 

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1299 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 298 Seiten
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Verlag: FeuerWerke Verlag (28. Juni 2017)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B0731H6JXW

 

 

 

 

 

 

Ein Roman über die einmalige Gelegenheit der zweiten Chance

Was wäre, wenn du eine zweite Chance bekämst? Eine, um alles wiedergutzumachen. Alles, was du so unglaublich falsch gemacht hast. Was würdest du ändern, was wiederholen?

Sara hat in wenigen Tagen so ziemlich alles falsch gemacht, was sie falsch machen konnte. Nichtig-kleine aber auch tragisch-große Fehler. Mit wenigen, aber ausschlaggebenden Entscheidungen hat sie in ihrem Leben so eine Kettenreaktion in Gang gesetzt, die sie gerne wieder rückgängig machen würde.
Als sie inmitten dieses Chaos ausgerechnet Matt vors Auto läuft und wenig später im Krankenhaus aufwacht, ist plötzlich nichts wie zuvor. Die Uhren wurden zurückgedreht und all das, was in der Woche vor dem Unfall passiert ist, scheint ungeschehen. Sara hat nun die unbezahlbare Möglichkeit, die wichtigsten Tage ihres Lebens noch einmal neu zu erleben. Um endlich alles richtig zu machen …

„Wenn gestern unser morgen wäre“ – Eine romantisch-feinfühlige Liebesgeschichte über das Glück der zweiten Chance, den Zauber der Schmetterlinge und die Kraft der Liebe.

 

 

 

Mein Fazit

 

Ich habe dieses Buch als eBook bei

    entdeckt und konnte nicht anders als mich für genau diesen Titel zu bewerben. Meine Freude als die Nachricht kam, dass ich eine der Leser bin war riesengroß.

 

***

 

„Wenn gestern unser morgen wäre“ ist mir gleich wegen dem Cover aufgefallen. Es ist wunderschön und passt perfekt zum Inhalt des Buches. Beim Lesen bekommt man wahrlich Schmetterlinge im Bauch und so ist es auch nicht verwunderlich, dass eben Schmetterlinge das Cover zieren. Die Farbwahl ist optimal und auch der Klappentext ( beim Taschenbuch) fügt sich grandios ein.

 

***

 

Hast Du dir schon einmal gewünscht, dass die Zeit wie von Zauberhand zurück gedreht ist und Du einfach begangene Fehler wieder gut machen kannst? Was, wenn Du dadurch deiner großen Liebe viel näher kommen könntest als du es je zu hoffen gewagt hast?

Sara bedruckte mich schon sehr, denn irgendwie hat sie es geschafft binnen kürzester Zeit so ziemlich alles falsch zu machen. Dabei hätte alles so perfekt sein können. Aber als erfolgreiche Geschäftsfrau wollte sie mit ihrer rücksichtslosen Art einfach zu viel und im Privatleben?….. In der Summe zu viele Fehler auf einmal!

Als Sara dann gestresst wie sie ist rennt sie einem atembraubenden Mann direkt vors Auto. Welch Ironie, denn genau Matt ist das was sie sich als Mann wünscht.
Plötzlich wacht Sara in einem Krankenhaus auf und nichts mehr so wie es war. Absolut nichts! Allerdings eröffnet sich durch dieses Nichts eine einalige Chance welche Sara zu nutzen weiß. Doch wird sie alle ihre Fehler wieder begradigen können? Wird sie die Möglichkeit auch nutzen um anderen in ihrer Familie und den Freunden, aber vorallem im Bezug auf Matt nutzen?

 

***

 

Mir persönlich hat „Wenn gestern unser morgen wäre“ von Kristina Moninger sehr gut gefallen und ich kann es jedem empfehlen, der gern kurzweilige Bücher liest deren Ende einfach nur bezaubernd ist. Lesern, die sich einfach nur Schmetterlinge im Bauch durchs lesen lieben.
Kurz gesagt ich würde auch mehr wie nur 5 Sterne vergeben.

Wenn du weder Buchverfilmung noch Buch kennst, was würdest du zuerst anschauen/lesen?

Montagsfrage: Wenn du weder Buchverfilmung noch Buch kennst, was würdest du zuerst anschauen/lesen?

 

Heute am Montag hat Buchfresserchen wieder eine sehr spannende Montagsfrage auf Lager.

 

Wenn du weder Buchverfilmung noch Buch kennst, was würdest du zuerst anschauen/lesen?

Ich kann diese Frage nicht wirklich eindeutig beantworten. Denn wie oft ist es so, dass das Buch besser ist wie der Film und umgekehrt. Was ist also richtig? Gibt es überhaupt ein richtig und ein falsch?!

 

„Percy Jackson Diebe im Olymp“: Ganz eindeutig erst der Film und dann das Buch. Der Film hat mich so sehr begeistert, dass ich nach dem zweiten Film „Percy Jackson Im Bann der Zyklopen“ anschauen musste bevor ich mich zum Buch habe hinreißen lassen. Die Filme sind perfekt zum Buch und ebenso detailreich. Ein gelungenes Ganzes.

 

*****

 

Assassin’s Creed: hier ist es so, dass einfach alles mega umgesetzt wurde und ich mir diesen Film mittlerweile mehrfach angeschaut habe. Ich habe erst den Film gesehen und dann die Buchreihe gelesen. Warum ich diese Reihenfolge gewählt habe? Nun der Filmtitel hat mich neugierig gemacht, denn Assassin kannte ich bis dahin nur als Computerspiel. Man kann also sagen hier hat der Film mich zum Buch geleitet. Eine wirklich gute und richtige Entscheidung.

 

*****

 

Ein absolutes Highlight ist allerdings für mich „Das Pubertier“ von Jan Weiler! Hier habe ich erst das Buch zum Film gelesen und mir dann den Film angeschaut. Meine Begeisterung ist kaum zu zügeln! Hier passt einfach alles. All das was das Buch erahnen lässt wird im Film grandios umgesetzt und nimmt den Zuschauer und auch Leser perfekt mit. Von Anfang bis Ende ist beides ein kompaktes rundes Paket.

 

*****

 

Leider gibt es auch negativ Bespiele, wo ich ich frage warum habe ich es nur getan.

 

Nehmen wir zum Beispiel die Harry Potter Bände. Hier fand ich die Bücher eindeutig besser. Im Film fehlten mir einige der fantasievollen Details, die im Buch eindeutig besser waren. Die Details wurden von Film zu Film besser und mittlerweile finde ich, dass die Reihenfolge erst Buch dann Film absolut richtig war.

 

*****

 

Andersrum habe ich daher mit „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ gehalten und mir erst den Film angeschaut. Diese Entscheidung war für mich wichtig, denn ich wollte es dieses Mal wissen. Film oder Buch…. Der Film war ‚putzig‘ aber auch hier ist das Buch eindeutig besser.

 

Meiner Meinung nach macht es für mich also Sinn einfach nach meinem Gefühl zugehen, denn je nach Sicht ist manchmal das Buch besser und manchmal der Film. Selten aber ist beides perfekt.