Nahtlos Leben – Rezension

Nahtlos Leben – Rezension

 

1400px_new (2)

 

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 313 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 97 Seiten
Verlag: neobooks Self-Publishing (12. September 2014)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00JFQBUV8
Preis: 3,99 Euro

 
Kurzbeschreibung
Du willst es, aber Du wusstest nicht genau wie?

Der Roman „Nahtlos leben“ erzählt von der Romanfigur Daniel, der in einer Kleinstadt aufwächst und der offen und direkt über seine persönlichen und erotischen Turbulenzen berichtet, sowie über seinen jugendlichen Leichtsinn, der ihn während seiner Ausbildungszeit zum Koch prägt. Auch als Daniel später nach Barcelona und in die USA reist, um dort als Koch in einigen Gourmet-Restaurants zu arbeiten, muss er auf eine schmerzhafte, aber wiederum auch auf wundervolle Weise, Liebe und Leidenschaft erfahren – wenn da nicht das Schicksal und die Vorherbestimmung gewesen wäre, mit denen wir alle in unserem Leben zu kämpfen haben. Dies sind aber gerade die Erfahrungen, die das Leben eines jeden Einzelnen von uns ausmacht, welches niemals ohne Stolperfallen verläuft und niemals nahtlos sein kann.

Lass Dich einfangen von Daniels Reise durch das Leben, von seinen persönlichen und emotionalen Erfahrungen, seinen Träumen, seinen tiefen Schicksalsschlägen, aber auch von seinen sozialkritischen Themen, die zum Nachdanken anregen und den Leser an vielen Stellen des Buches atemlos werden lässt.

John Lennon hat es bereits treffend auf den Punkt gebracht: „Leben ist das, was passiert, während Du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.“

 

 

Jetzt ist wohl doch an der Zeit endlich auch einmal etwas ungeliebtes zu tun. In diesem Fall ist meine Meinung zu einem E-Book, welches mir von dem Autor Daniel F. Fricke zur Verfügung gestellt wurde, gefragt. Genau hier beginnt das gesamte Problem. Ich lese kein Genre am liebsten, ich bevorzuge einen Autor besonders und bin der Meinung jedes Buch hat es verdient, gelesen zu werden.

 
Mein Fazit:
Wenn ich für Nahtlos leben von Daniel F. Fricke Punkte zwischen 1 und 10 geben müsste, würde es gerade mal so 3 Punkte einheimsen. Warum?

Beginnen wir mit dem holprigen Anfang, stolpern über grammatische Fehler und stürzen zu guter Letzt über Rechtschreibfehler. Wäre die Geschichte an sich spannend und wie der Titel sugistiert wohlmöglich auch erotisch, könnte der Leser drüber hinwegsehen. Bei einem guten Buch oder einer guten Geschichte kann ich über all diese Punkte hinweg sehen. Aber dies gelingt mir hier ganz eindeutig nicht.
Die Figuren bleiben ein wenig im Nebel, da sie weniger genau beschrieben werden. Einzig auf die Figur des Daniel wird eingegangen. Allerdings nicht in dem Sinne das er in irgendeiner Form beschrieben wird, so dass sich der Leser bzw. eher die Leserin ein Bild von der vor „Anziehungskraft“ strotzender Person des Daniels machen kann. Es wird hier eher auf das weibliche Vorstellungsvermögen bezüglich einer nahtlos gesichtslosen männlichen Person gebaut.

Die Hoffnung, dass mich die Erotik in „Nahtlos leben“ entzücken könnte, musste ich leider auch aufgeben, da sie teilweise unvermittelt und abrupt im Raum stehen blieben und nicht zu Ende geführt wurden. … Okay, Erotik liegt im Auge des Betrachters aber mein Blick ist es nicht.

Einzig der soziale Rückzug Daniels, nach dem für ihn tragischen Verlust in Barcelona wird sehr eindrucksvoll und wirklich gut beschrieben. An dieser Stelle wird sehr klar, wie wichtig soziale und emotionale Kontakte für uns selbst sind, damit wir nicht „mit uns verloren gehen“.

Allerdings gibt es einen kleinen mystischen Touch an dem Buch. Was ist Wahrheit und was ist Fiktion, denn laut Daniel F. Fricke hat er seine eigene Geschichte in sein Erstlingswerk einfließen lassen. Welche Passagen das sind bleibt natürlich offen. Leider, denn ich finde das für den Leser sehr spannend. Einfach zu wissen, was hier der Wahrheit entspricht. Es muss ja nicht alles sein, kleine Andeutungen wären genau richtig und würden das Buch spannender oder besser interessant machen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.