Montagsfrage Gewalt in Büchern

Montagsfrage: Wie kommst du mit Gewalt in Büchern zurecht? Magst du blutige Szenen oder lehnst du sie ab?

 

montagsfrage_banner
Gewalt in Büchern und blutige Szenen in Büchern ist eigentlich okay, so lange sie zur Geschichte des Buches gehören und nicht künstlich hin zugefügt wirken.

Zwei Bespiele für Bücher wo diese Art Szenen hinein gehören sind Ricky Meinfeld und Der Teufel im Pferd.

810xv4-CkPL._SL1500_
Stell dir einen Krimi ohne Leichen und Blut vor.

91N3VljYCJL._SL1500_

Ein Vampir Roman ohne das der Blutsauger ohne Nahrung auskommen soll. Undenkbar!
Das Parfum von Patrick Süßkind wäre ohne diese Szenen ein langweiliges Geschreibsel

Bei Gewalt in Büchern sollte noch mehr abgewogen werden, denn wie schnell wirkt ein Buch mit Gewalt als überladen? Ohne Gewalt langweilig. All die Fantasie Romane in den verschieden -Charaktere gegen einander kämpfen, ohne gewisse gewaltige Kämpfe wirken sie doch nicht.

Allerdings empfinde ich Märchen zum Teil viel zu blutrünstig und gewalttätig als das sie etwas für Kinder sind. Ich denke, dass dies ein Punkt ist der mächtig vernachlässigt wurde und wird.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.