Memories to do – Memories of 2016

 

Memories to do – Memories of 2016

 

 

 

 

Morgen, am 17.12 kurz vor 21 Uhr ist es genau ein Jahr her. Du hast diese Welt für immer verlassen. Verzeih, dass wir deine letzten Atemzüge nicht durch unsere Anwesenheit unterstützten. Der Abschied hatte uns das Herz noch mehr gebrochen.

Von dem Tag an als wir uns kennenlernten hatte ich immer größten Respekt vor dir. Mal verstanden wir uns gut, mal gab es wahren Krieg zwischen uns, schließlich verteidigten wir denselben Mann. Jeder aus einem anderen Blickwinkel, aber dies war immer unsere Gemeinsamkeit.

Monate vor deinem gehen, haben wir uns wieder versöhnt und waren enger denn je.
Wie oft riefst du an und hast um Kleinigkeiten gebeten, von denen du dachtest es wären große Dinge.
Wir sprachen über meine Kindheit, obwohl du damit nichts zu tun hattest. Als ich dir erzählte, dass du meinem Vater vor vielen, vielen Jahren die neusten Fernseher verkauft hast lachtest du aus volle Herzen. Sagtest, siehst du Kind so klein ist die Welt.
Ich war gern für dich da um dich zu unterstützen oder einfach nur um dich kurz zu besuchen. Für immer werden zwei Momente in meiner Seele eingebrannt sein.

Du fragtest, ob ich dir nicht zeigen könne was das eigentlich ist, was ich da im Internet auf meinem Blog schreibe. Obwohl du wirklich schlecht sehen konntest, war dieses einer dieser von Gott gegebenen Momente. Denn als ich dir meinen Blog Buchreisender aufrief, sagtest Du nur. ‚So eine schöne Seite mit so viel Arbeit. Darauf kannst du Stolz sein.‘ Ja, ich bin sehr stolz auf meinen Buchreisender.

Dann kam die Zeit, als deine Krankheit immer mehr Kraft bekam. Wir verbrachten viel Zeit an deinem Krankenbett. Versuchten dir Kraft und Stärke zu geben, einfach für dich da zu sein. Vielleicht ist es uns geglückt und haben dir das Gefühl gegeben Du bist nicht allein.
In den letzten Wochen haben wir uns bemüht, dir deine Wünsche zu erfüllen. Eine letzte Bratwurst. Im nach hinein klingt dies so banal und unbedeutetend. Gern wären wir mit dir noch einmal durch die Stadt gegangen.

Eine Woche vor deinem Tode, es war einer der letzten klaren Momente in deinem Leben führtest du mit mir ein Gespräch. Es war kurz und die ersten Tränen liefen mir über’s Gesicht. Du fragtest mich welche Möglichkeiten mir mein Buchreisender bieten könne und was ich dafür tun müsse. Als ich dir dies erklärte, hast du mich mit deiner Antwort sehr erschreckt. Denn dein letzter Wunsch an mich war, Dich nicht mehr täglich zu besuchen, aus dem Blog eine Agentur zu erschaffen und mit deinem Schutz und Segen zum Erfolg zu führen.

Die Agentur Booktraveler gibt es jetzt. Gewisse Erfolge gibt es auch schon. Durch deine Worte habe ich den Mut entwickelt einfach klar eine Linie zu verfolgen, ich habe nichts zu verlieren.

Morgen vor einem Jahr hast du diese Welt verlassen, ich stand nur Minuten vorher an deinem Bett mit Tränen in den Augen. Die Tränen waren kaum zu trocknen als wir dich nur wenige Tage vor Weihnachten im letzten Jahr beerdigen mussten. Viele Menschen gaben dir ein letztes Geleit. Als ich dir eine letzte Rose überreichte war ich dem Zusammenbruch nahe, doch der Mensch der uns verband, gab mir Kraft und Schutz in seinem Schmerz um deinen Verlust.

Oft stand ich schon an deinem Grab. Einfach nur um dir zu Danken, dir zu erzählen was geschah und auch manchmal um etwas Kraft zu bitten.

 

Im August kam ich zu dir um dir von unserer Plüschy zu erzählen, auch sie hatte diese alles raubende Krankheit. Ich bin keinen Moment von ihrer Seite gewichen, war bei ihr bis zum letzten Atemzug. Nun sitzt ihr zwei zusammen auf einer Wolke und wacht über uns.

Morgen ist es ein Jahr ohne dich. Doch bist du immer in unseren Herzen und für immer auch in jedem Wort welches ich schreibe. Ich danke dir, dass ich dich kennenlernen durfte.

 

 

 

 

 

Das Memories Gewinnspiel

Beantworte uns jeden Tag die Tagesfrage als Kommentar

Wie gehst du mit Trauer um?

Das Gewinnspiel endet am 23.12 um 24 Uhr

Die genauen Teilnahmebedingungen findest du hier ( http://www.booktraveler.de/blogtouren/teilnahmebedingungen/)

Die Gewinne

1 signiertes Print „MEMORIES TO DO: ALLIES LISTE“

2 mal 1 eBook „MEMORIES TO DO: ALLIES LISTE“ im Wunschformat

Der Memories-Plan

 

12.12 Memories to do

13.12 Wie viel Wahres steckt im Buch? Svenja

14.12 Meine wichtigsten Erinnerungen Sandy

15.12 Amnesie Tamara

16.12 Memories of 2016 Sonja

17.12 My Bucketlist Nele

18.12 Townsend Ann-Sophie

19.12 Just to do Franzy

20.12 Eine ganz besondere Erinnerung Tatii Lein

21.12 eine zentrale Botschaft Simone

 

4 Kommentare

  1. Ich versuche mich damit auseinanderzusetzen, z. B. Gesprächen mit der Familie.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  2. Ich muss es erst für mich verdauen..dann kann icv anfangen es mit freundenoder familie zu verarbeiten

  3. Hallo,

    ich versuche mich einerseits damit zu beschäftigen und auch zu akzeptieren, dass die Trauer da ist… andererseits versuche ich mich hin und wieder davon abzulenken…

    LG

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.