Lost Merkel von Bernd Zeller

LOST MERKEL – Die verrückte Entführung der unheimlichen Kanzlerin

 

von Bernd Zeller

Veröffentlicht am: 04.03.2013
Erscheinungsdatum: 04.03.2013
Einband: Gebundene Ausgabe
103 Seiten
ISBN: 978-3-938927-56-0
Preis : 8,95 Euro

Über Blogg dein Buch bekam ich Möglichkeit das neue Buch von Bernd Zeller zu lesen.

Der Einbandtext: Es gibt Satire, die ist staatstragend, und es gibt Satire, die richtig wehtut! Pünktlich zum Wahljahr legt der ehemalige Titanic-Redakteur Bernd Zeller einen Thriller über die Entführung der Kanzlerin vor, der so heftig ist, dass sich Politiker ärgern dürften, dass mit der Justiz solcher Satire nur schwer beizukommen ist.
Für alle, die sich noch ein wenig Skepsis gegenüber der vermutlichen Alternativlosigkeit aktueller Politik bewahrt haben.

Für alle, welche jetzt denken…. hmmm,  DEN  Namen habe ich doch schon mal gehört. All denen ‚Herzlichen Glückwunsch‘ und diejenigen, die jetzt ihre ersten Erfahrungen sammeln ‚Willkommen in der Welt der Satire‘.

Bernd Zeller wurde 1966 geboren und ist seid 1993 Zeichner und Karikaturist u. a. fürzitty/BerlinDie Welt, Süddeutsche Zeitung, Eulenspiegel und Focus. Parallel schreibt er seit 1994 als Gag-Autor für Late-Night-Shows, insbesondere die Harald-Schmidt-Show. Spätestens jetzt sollte der Groschen bezüglich Bernd Zeller gefallen sein. Wenn nicht, hier noch ein paar Stationen seines genialen Schaffens. 1999 folgte ein Intermezzo als Eulenspiegel-Redakteur und 2000 war er Titanic-Redakteur mit anschließender fester freier  Mitarbeit. 2004 unternahm er die Wiedergründung der pardon, einer renomierten Satirezeitschrift deren Herausgeber er bis 2007 war.
Seine frech-subversiven Werke waren in Ausstellung im Thüringer Landtag und im Greizer Satirikum zu sehen. Mehrere Austellungsbeteiligungen wie die Caricatura Kassel folgten.

Nun aber zum Buch selbst

Der Einbandtext hat mich extrem neugierig gemacht.

Nach diesem  Buch wird auch deinen Blick auf die deutsche Politik, ja besonders auf die Politiker ein anderer sein.


Ist es möglich das eine Regierungschefin einfach so von der Erdoberfläche verschindet? Eine amtliche Verlautbarung existiert, welche besagt dass die Kanzler der  Bundesrepublik Deutschland wegen einer Bronchitis  gezwungen ist alle Termine abzusagen? Manch einer würde jetzt auf einen Burn-Out schließen und sagen das die Kanzlerin an der Ostsee inkognito einige ruhige und schöne Tage verbringt.

Doch bei diesem Szenario beginnt schon die verrückte Geschichte.

Einfach mal angenommen, die Kanzlerin verschwindet am Tag der offenen Tür im Bundeskanzleramt.

WEM würden wir die Lösung dieses Falles zutrauen?
WER wäre so unauffällig auffällig das er zwar wahrgenommen wird aber auch ganz schnell in Vergessenheit gerät?
Sollte diese Person lieber allein oder doch besser mit einem Assistenten arbeiten?

Die Lösung dieser ersten, aber nicht unwichtigen Fragen beantwortet uns der derzeitige Bundesfinanzminster Wolfgang Schäuble. Der von seinem Büro aus, welches mit Euro-Scheinen tapeziert ist, zuerst einen bedeutenden Anruf tätig mit dem Wortlaut: “ Wir haben ein Erpresserfoto. Wir müssen mit dem Schlimmsten rechnen, nämlich das sie noch lebt.“ .Mit den Worten „Sie kennen meine Honorarsätze, Herr Minster“ und der Antwort „Ja, deswegen rufe ich ja an und nicht der Innenminister. Können sie als genehmigt ansehen“  macht sich ein Besucher auf den Weg in eben dieses Büro.  Dieser Besucher, mit Blumenstrauß von der Tanke und mit einer Flasche Hustensaft getarnt, und somit  mit diesem Fall betraute Person ist niemand geringere wie Bettina Wulf. Ja genau, DIE Bettina Wulf!!!
Bettina bekommt als Tarnung ‚ungleiches Paar‘ einen Assistenten aus dem Arbeitsministerium zur Seite gestellt.

Dieser, von Bettina immer ‚Assistent‘ genannte Mensch verfügt über eine erstaunliche und sehr exklusive Bewaffnung. Seine Waffen stammen komplett aus der Yps. Sein Name? Den verrate ich an dieser Stelle noch nicht.

Bei der Sichtung des Videos von Tag der offenen Tür fällt ihnen als erstes eine Person auf. Diese Person sprach einfach so die Besucher an und schien ihnen etwas erzählen zu wollen. Doch dann erkannten sie, dass dies Peer Steinbrück war, welchen diesen Tag dazu nutzen wollte um einfach nur da zu sein und zu repräsentieren.
Doch dann stößt Bettina auf eine verschleierte Frau unter den Besuchern. Diese Frau hat das Kanzleramt laut Videoaufnahmen NICHT betreten sondern nur ,von einem saudi-arabisch verkleideten Mann, der ihr im Abstand von zwei Schritten folgt, mit anderen Besuchern das Gelände verlassen.

Nun steht es fest! DIE KANZLERIN WURDE ENTFÜHRT!!!!!

Im Laufe ihrer Recherchen treffen unsere beiden Ermittler zu dem Spiegel-Chef Stefan Aust. Dieser weißt  im Laufe des Gesprächs darauf hin, dass er aus der Sicht des Chef-Redakteur folgendes schließt. Weder die Koalition noch die Opposition hat ein Nutzen von dem Verschwinden der Kanzlerin. Er gibt auch den Denkanstoß einfach mal zu schauen wer den größten Nutzen vom Verschwinden hat.

In der Talkrunde „Fluch oder Segen – Ist die Krise noch zu retten?“  von Anne Will kommt es dann zu einem Versprecher von Schäuble und er lässt die Bombe platzen. Auf die Frage, ob die Energiewende zum Nulltarif zu haben sei, verplappert er sich. „Sobald die Kanzlerin befreit ist, aber es sind noch keine Lösegeldforderungen eingegangen oder dergleichen, deshalb gehen wir davon aus, dass die Energiewende von den nötigen Einsparmaßnahmen einvernehmlich mit den Ländern begleitet werden muss.“

Ein erneutes Erpresserfoto läutet die Wende ein. Die Kanzlerin hat einen kleinen aber feinen Hinweis darauf hinterlassen. Doch wieder einmal sind die beiden auf der falschen Spur, ebenso wie bei Norbert Röttgen.

Nach einem Restaurantbesuch geraten die beiden beinahe in die Hände von Vampiren und Zombies. Doch was ist schlimmer? „Spielt keine Rolle, Zombies haben erwirkt,den Vampiren gleichgestellt zu werden.“ Knapp entkommen sie den Vampirzähnen von Claudia Roth, denn Katrin Göring-Eckardt von den Grünen rette die beiden und führt sie zu einem Geheimweg.

Mehr durch Zufall finden sie den Ort an dem die Kanzlerin gefangen gehalten wird. Durch die Beziehungen von Bettinas Mann, Christian Wulf gelangen sie an Pläne und können die Kanzlerin befreien….Doch mit der Befreiung ist das Buch nicht zu Ende…..
In der Politik ist eben nicht alles so wie es scheint!

Aber ich möchte Euch das überraschende Ende nicht verraten. Wenn Du es erfahren möchtest, du das Buch direkt beim Verlag bestellen  und die gesamte Geschichte selbst lesen und deinen Blick auf die Politik in einem anderen Licht, ja ich finde sogar klaren zu sehen.

Der Text ist zwar groß geschrieben, dies nimmt aber keinesfalls die Lesefreude sondern sorgt eher für einen raschen Lesegenuss.
Die Zeichnungen, welche den Text begleiten sind in einen Augen einfach nur göttlich und sorgen für ‚das Sehen‘ des gelesenen.
Zwischen den Ermittlungen, wird uns ein Blick in die Leiden der Kanzlerin gegönnt. So muss sie das vorlesen  aus einem bekannten Besteller ertragen. Bei dieser Sequenz konnte ich vor lachen nicht mehr, so anschaulich und treffend hat Bernd Zeller es beschrieben.

Das Buch bekommt volle 5 Sterne…. wenn mehr möglich wären würde ich auch mehr vergeben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.