Imperia Blogtour

Imperia Blogtour

13047691_1124906364251152_4938568870239231512_o

Für den heutigen letzten Tag der Blogtour zu Laurin Dahlem’s Imperia – Im Schatten des Drachen nahm sich der Autor Zeit unsere Fragen zu beantworten.

 

WA_Foto

Herzlichen Dank das Du dir Zeit für unsere Fragen nimmst lieber Laurin.
Sehr gerne. 🙂

Du bist der Autor von Imperia, magst Du dich einmal persönlich vorstellen?
Mein Leben ist eigentlich ziemlich unspektakulär. Ich bin ein Herbstkind des
Jahrgangs 93 und lebe hauptsächlich im Süden Deutschlands. Meine freie Zeit
verbringe ich hauptsächlich an meinem Laptop, vor allem, um die Geschichten zu
schreiben, die mir so durch den Kopf geistern. Meinen Lebensunterhalt bestreite ich
momentan mit der Arbeit rund um Pferde.

Während unserer Blogtour ist mir aufgefallen, das einige Leser denken, dass
Buch sei von einer Frau geschrieben. Wie hast du das gemacht? ( grins ich finde
es toll wenn Männer so schreiben können)
Ich habe ehrlichgesagt nicht die geringste Ahnung. Ich schreibe einfach so drauflos
und mache mir nicht viele Gedanken über meinen Schreibstil. Vermutlich rührt der
Eindruck daher, dass gerade im Gay Fantasy- oder Gay Romance-Genre überwiegend
Frauen schreiben? Oder mein Name klingt zu weiblich. Ich weiß es nicht. *gg*

Imperia stellt in der Welt der Kaisergarde und der Zeit der Drachen. Was
verbindet dich mit dieser Zeit und hättest Du gern zu dieser Zeit gelebt?
Mit dieser Zeit verbindet mich ein Faible für die asiatische Kultur, gerade in
früheren Zeiten. Deshalb habe ich mir gedacht, warum nicht mal einen Roman
schreiben, der grob an das asiatische „Mittelalter“ erinnert und nicht wie sonst an
das westliche.
Interessant wäre es sicherlich, zu der Zeit in meiner Geschichte zu leben, aber ich
glaube, ich würde so manche Annehmlichkeit des neuzeitlichen Daseins vermissen. 😉

Viele haben sich beim Lesen beispielsweise gefragt, wieso es in dem Roman so
viele homosexuelle Tendenzen gibt. In der Theorie kein Problem, aber im Laufe
des Lesens doch auffällig. Welche Hintergründe hat dies?
Das hat den Hintergrund, dass in dieser fiktiven Welt Homo- und Bisexualität anders
als bei uns früher (und auch noch teilweise heute) nicht verpönt ist und war. Ob jetzt
ein Mann mit einer Frau zusammen ist oder mit einem Mann, spielt in Imperia keine
Rolle. Anders herum natürlich genauso.

Zu dem Thema Sexualität: soll das in Imperia eine fließende Sache sein?
Stellenweise wird es als Tabu dargestellt, trotzdem ist ja fast jeder homo- oder
bisexuell. Und in direkten Gesprächen gibt es ja NIEMANDEN, der das
verurteilt. Was natürlich eine schöne Sache ist, aber dem zu Anfang
dargestellten Tabu widerspricht.
Homo- und Bisexualität sind in dem Setting keine Tabus, sondern werden genauso
betrachtet wie Heterosexualität. Es ist schlicht und ergreifend egal, auf welches
Geschlecht jemand steht. Sex an sich ist allerdings ein wenig tabuisiert, es ist nichts,
worüber man in der Öffentlichkeit spricht, und küssen oder dergleichen würde man in
Anwesenheit anderer auch nicht unbedingt.
Die „große“ Anzahl an v. a. Bisexuellen ist darauf zurückzuführen, dass ich denke,
dass mehr Menschen Tendenzen in diese Richtung hätten, wenn es nur nicht so
eingefleischt wäre, dass Homo-/Bisexualität etwas „Schlechtes“ ist. Selbst in
Deutschland waren bis vor ein paar Jahrzehnte gleichgeschlechtliche sexuelle
Handlungen auf Strafe verboten. So etwas prägt, auch wenn unsere Gesellschaft sich
langsam zu ändern scheint. Aber wenn ich mir ansehe, wie viele Menschen in meinem
Umfeld sich als homo- oder bisexuell verstehen und wie viele Heterosexuelle
zumindest schon mal aus Neugierde mit dem gleichen Geschlecht experimentiert
haben, ist zumindest in meiner jüngeren Bekanntschaft kaum einer mehr, der damit
noch keine Erfahrungen gemacht hat. Von daher denke ich nicht, dass in meiner
Geschichte übertrieben viel Homo-/Bisexualität vorkommt.

Was hat dich zu den Nasgath inspiriert?
Ich hatte mal Lust darauf, etwas in der Art von Shaman King zu schreiben. Dort hat
auch jeder seinen persönlichen Geist, aber mir war das noch nicht genug. Solche
Inspirationen lasse ich immer ein paar Jahre sacken und spiele es immer wieder im
Geiste durch. Dadurch wächst und gedeiht die Idee, und wenn sie dann reif ist,
schreibe ich sie.

Bei Li-Fei mussten einige immer an Mushu (?) aus Mulan denken. Gibt es da
Verbindungen?
Nein. Ich kenne die Disney-Version von Mulan nicht. Nur den chinesischen Spielfilm
Hua Mulan, den ich sehr empfehlen kann. 😉 Nachträglich habe ich mich über die
Disney-Fassung informiert und musste feststellen, dass da wirklich sehr viel
Ähnlichkeit besteht. Man kann eben das Rad nicht neu erfinden, es gibt so unendlich
viele Geschichten, dass es jedes Element einer Story schon auf die ein oder andere
Art gegeben hat.

Wie verdient man sich ein neues Siegel? Einmal kommt ja der Ank-Nasgath von
seinem Vater von sich aus zu ihm, aber die anderen erhält er ja während des
Trainings. Dies haben wir manchmal nicht ganz nachvollziehen können. Würdest du
uns das näher erläutern?
Siegel haben nichts mit der Art der Nasgarath zu tun, die man beschwören kann,
sondern mit der Menge und der Stärke. Das erste Siegel erhält man mit seinem Ankh-
Nasgath bei einem Ritual kurz nach der Geburt, es ist dafür da, den Ankh-Nasgath
beschwören zu können. Jedes weitere erhält man durch hartes Training von Körper
und Geist, durch Meditation und damit verbunden einer geistigen Verbindung zum
Schattenreich, in dem die Nasgarath „leben“. Im Grunde genommen sind sie ja nichts
anderes als Geister der Verstorbenen.
Als Haos Vater starb, kehrte sein Ankh-Nasgath ins Schattenreich zurück und kann
von da an von allen Blutsverwandten beschworen werden.

Wie alt sind Kyu-Sung und Hao eigentlich?
Kyu-Sung ist 27 und Hao 20.

In welchem Alter erhält man das Einladungsschreiben der Kaisergarde?
Mit 16.
Wie genau beschreitet man den 5. Weg?
Im Grunde genommen ist es recht ähnlich zu dem Vorgehen, mit dem man seine Siegel
bekommt. Man trainiert und meditiert viel und versucht, einen Zugang zum
Schattenreich herzustellen, aber anders als bei den Siegeln sucht man nach einem
bestimmten Nasgath, nämlich dem des Ersten Kaisers. Wenn man es schafft, eine
Verbindung zu ihm herzustellen und von ihm als würdig akzeptiert wird, hat man den
Fünften Weg beschritten. Dann kann man sich, wie Kyu-Sung es tat, mit dem Drachen
verschmelzen.

Kannst Du uns mehr über die Herrschaft der Yin erzählen vorher? Und vielleicht
auch einen Ausblick über das Ende hinaus? Haben sie endlich aus ihren Fehlern
gelernt oder geht das Spiel von vorne los?
Die Yin lebten damals sehr unter sich, je nach Weg, den sie beschritten haben.
Zwischen den Gruppierungen gab es schon immer Reibereien, aber je größer die
einzelnen Völker wurden, desto größer auch die Probleme zwischen ihnen.
Machthunger und Gier führten schließlich dazu, dass zwischen ihnen ein Krieg
ausbrach, der viele Jahre anhielt und auf allen Seiten für hohe Verluste sorgte. Am
meisten hatte darunter das einfache Volk zu leiden, denn sie hatten zu der Zeit gar
nichts zu sagen. Irgendwann fand dann ein junger Mann aus dem Volk den fünften
Weg und beschritt ihn. Er sammelte die Leute um sich, öffnete ihnen den Weg zum
Schattenreich, in dem die Nasgarath lebten, und gemeinsam setzten sie dem Krieg
und gleichzeitig der Herrschaft der Yin ein Ende.
Das Spiel wird wieder von vorne losgehen. Es kann keinen dauerhaften Frieden geben,
das liegt nicht in der Natur des Menschen. Je besser es ihm in Friedenszeiten geht,
desto schneller wachsen Gier und Machthunger, gerade von den großen,
(einfluss-)reichen Menschen, und darauf folgt dann wieder ein Krieg. Man braucht
sich dafür ja nur unsere Geschichte ansehen.

Die Legende von Chong ist ja direkt mit Hao und Kyu verknüpft – wer von den
beiden wäre denn Chong? Da sie beide überleben, ist das ja offen
Hao ist praktisch das Äquivalent zu Chong, weil er genau wie sein geschichtliches
„Vorbild“ irgendwann erkennt, dass die Kaisergarde nicht der richtige Weg ist, und
die Seiten wechselt, obwohl sein Geliebter ein Kaisergardist ist und bleibt.

Wird es einen zweiten Band geben?
Vielleicht ein Prequel über die Herrschaft der Yin, aber eine direkte Fortsetzung zu
Imperia wird es vermutlich nicht geben.

 

Gewinnspiel

Tagefrage: Wie alt sind Kyu-Sung und Hao?

Gewinn

47_0

1 Print von Laurin Dahlem’s Imperia – Im Schatten des Drachen

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel:

  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist.
  • Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen.
  • Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von buchreisender.de organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Das Gewinnspiel endet am 06.05.2016 um 23:59 Uhr.

7 Kommentare

  1. Guten Abend! Danke für den interessanten Beitrag 🙂
    Die Blogtour war toll, danke für eure Mühe!

    Nun zu deiner Frage:
    Kyu-Sung ist 27 und Hao ist 20 Jahre alt.
    Ich wünsche dir eine schöne restliche Woche.

    Alles Liebe
    Mel Hope

  2. Guten Morgen,

    eine wirklich sehr gute Blogtour, die heute ihren Abschluss findet. Vielen Dank für die letzten Tage.

    Kyu-Sung ist 27 und Hao 20 Jahre alt.

    LG Tina

  3. Hallo und guten Morgen,

    schade das diese Blogtour schon fast vorbei ist. Danke an alle teilnehmenden Blogs und Blogger.

    Die Antwort auf die Frage ist…Kyu-Sung ist 27 und Hao 20.

    Schönen Feiertag ..LG..Karin…

  4. Hallo
    Danke für das absolut tolle Interview. Schade dass die Blog tour schon zu Ende ist….
    So nun zu Deiner Frage; Hao ist 20 Jahre & Kyu-Sung ist 27 Jahre alt.
    Viele liebe Grüsse Mimi

  5. Hallo,
    vielen Dank für deinen tollen Beitrag. 🙂
    Zu deiner Frage: Kyu-Sung ist 27 und Hao 20 Jahre alt.
    Liebe Grüße
    Isabell

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.