Friesenstalker – Rezension –

Friesenstalker

 

 

 

 

 

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 4541.0 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 198 Seiten
Verlag: Klarant Verlag (13. Oktober 2017)
Sprache: Deutsch

 

 

 

 

 

 

Die ostfriesische Insel Borkum wird von einem düsteren Mord erschüttert. Ein verurteilter Stalker wird tot aufgefunden, gnadenlos stranguliert mit einem Seil. Handelt es sich um einen gemeinschaftlichen Racheakt? Ausgerechnet die drei jungen Frauen, die den Stalker angezeigt hatten, machen gerade zusammen Urlaub auf Borkum. Haben Reina, Hanna und Janina ein Mordkomplott geschmiedet und sich an ihrem Peiniger gerächt? Einiges deutet darauf hin, doch die Inselkommissare Mona Sander und Enno Moll ermitteln in alle Richtungen. Ins Visier gerät auch die Schwester des Ermordeten, Helena Kiebing. Sie scheint ihren Bruder zutiefst gehasst zu haben, und sie ist in merkwürdige Machenschaften verstrickt … Je tiefer die Kommissare graben, desto unübersichtlicher wird der Fall. Schließlich überschlagen sich die Ereignisse auf der Nordseeinsel, und plötzlich gerät Mona in tödliche Gefahr …

 

 

 

Mein Fazit

„Friesenstalker“ von Sina Jorritsma hat ich, wie auch die ersten fünf Teile des Ermittler-Duos Mona Sander und Enno Moll gefesselt. Kaum zu Glauben was auf der idyllischen ostfriesischen Insel Borkum so alles passiert, wenn ein Mord an einem verurteilten Stalker geschieht.

Die Verknüpfungen der früheren Opfer des Stalkers, seine ihn abgrundtief hassende Schwester und Machenschaften rund um seine Person lassen Enno und Mono kaum Luft zum Atmen. Was genau ist passiert und wer ist der Mörder? Als Leser hat man keine andere Wahl als bis zum Ende mitwirkend zu ermitteln um dann doch ganz knapp an der Lösung des Falles vorbei zu huschen. Aber genau dies macht die Ostfrieslandkrimis von Sina Jorritsma aus und lässt zwar ein gewisses Urlaubsgefühl zu, denn zu schön ist die Beschreibung der Autorin der Insel. Andererseits fasziniert gerade diese Undurchsichtigkeit der Fälle mich als Leser.

 

Über die Autorin

Die gebürtige Ostfriesin, Sina Jorritsma, aus der Krummhörn studierte in Hamburg Germanistik und Philosophie, bevor sie wieder in ihre Heimat zurückkehrte. Sie veröffentlicht unter Pseudonym, weil sie ihre Umgebung genau beobachtet und Ereignisse aus ihrem Leben in ihre Geschichten einfließen. Das Romaneschreiben ist ihr kleines Geheimnis, das nur wenige Menschen kennen. Bei einer großen Kanne Ostfriesentee mit Sahne und Kluntjes kann sie halbe Nächte durchschreiben, tagsüber hält sie sich mit Joggen fit. Sina Jorritsma lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Ort bei Emden.

In der „Mona Sander und Enno Moll ermitteln“ – Reihe sind erschienen:
1. Friesenbraut
2. Friesenkreuz
3. Friesenlauf
4. Friesenflirt
5. Friesenwahn
6. Friesenstalker

Alle Ostfrieslandkrimis von Susanne Ptak können unabhängig voneinander gelesen werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.