Die Montagsfrage

Montagsfrage

 

 

 

Montagsfrage: Gibt es ein Buch, bei dem du nach dem Lesen sofort wusstest, dass du es noch einmal lesen würdest?

 

Diese Frage bei Buchfresserchen gefällt mir mal wieder und ich habe auch etwas dazu zu sagen. …

 

Ich habe schon viel gelesen und werde bestimmt auch noch mehr lesen, aber es gibt dennoch Bücher welche mich dazu verleiten sie immer und immer wieder zu lesen.

 

Harry Potter -Reihe von J. K. Rowling.
Hier finde ich, obwohl ich natürlich auch die Filme gesehen habe, dass es irgendwie gelingt das der Leser immer wieder etwas Neues entdeckt. Sei es Besonderheiten an den Protagonisten oder in den Beschreibungen der Umgebung oder den magischen Kreaturen im Buch.

 

Ich, Eleanor Oliphant von Gail Honeyman
Hier begeistert mich die Autor mit ihrem Schreibstil und der herrlich skurrilen Sichtweise der Protagonistin. Aber schau dir hier besser meine Rezension an. -> klick

 

HARD-Reihe von Meredith Wild
Okay, hier ist jetzt der Punkt erreicht wo ich mich einem Hype anschließe. Irgendwie hat Meredith Wild es geschafft mich anzustecken, denn dieses Genre ist zum Teil zu sehr ausgeschlachtet und von manchen Autoren/Autorinnen zu detailreich und fast schon ekelig zu lesen verfasst.
Aber die HARD-Reihe liebe ich und bin echt stolz hierzu eine wundervoll skurrile und nicht mit alltäglich-einschläfernden Themen versehene Blogtour leiten zu dürfen. Schau doch bei unserer Facebook-Veranstaltung oder auf den Blogs vorbei

 

Was aber veranlasst ich eigentlich neben den oben genannten Büchern ein Buch mehrmals zu lesen?

Manchmal denke ich an bei dieser Frage, dass ich in dem Punkt nicht ganz so pflegeleicht bin. Es muss ein gewisses Gesamtpaket erfüllt werden.

  • Gern Protagonisten, die nicht alltäglich sind und sollten sie es doch sein eine gewisse Art der Faszination haben
  • Die Story sollte mich nicht langweilen. Abgedreht darf sie sein, aber auch zum Nachdenken anregen und was manch einer als langatmig bezeichnet kann für mich herrlich entspannend sein.
  • Das Cover ist auch ein wichtiger Punkt. Warum? Das kann ich irgendwie nicht wirklich erklären, aber wenn das Cover auch noch anspricht z. B. durch Detailreichtum oder auch durch Schlichtheit gefällt mir dies.
  • Die Autorin bzw. der Autor. Es muss kein mega bekannter Schreiber sein, vielmehr ist es der Schreibstil, die Wortwahl und die Sicht der Dinge.

 

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.