Das tote Kind

Das tote Kind. Ostfrieslandkrimi

 

81bza-yWo5L._SL1500_

 

 

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 404 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 109 Seiten
Verlag: Klarant Verlag (10. November 2015)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B017V04CAA

 

 

 

 

 

 
Ein totes Kind im Heseler Wald, erstickt und abgelegt. Es ist nicht lange her, da erschütterte diese grausame Nachricht ganz Ostfriesland. Der Großvater der kleinen Fenna beauftragt die Privatdetektivin Henriette Honig, Nachforschungen anzustellen, denn sein eigener Sohn – Fennas Vater – steht unter Verdacht. In der Tat wirkt Arnold Weerts äußerst herzlos, aber ist er in der Lage, seine eigene kleine Tochter zu töten, und warum? Es könnte aber auch Rache im Spiel sein, denn der Vater des Kindes hat sich durch dubiose Geschäftsmethoden viele Feinde gemacht. Bei ihren Ermittlungen stößt Henriette auf einige Ungereimtheiten, und der Fall nimmt schließlich eine unerwartete Wendung ...

 

Mein Fazit

Jetzt ist es sicher. Ich muss mich als Fan der Ostfrieslandkrimis outen. Ich bin völlig hingerissen, besonders nach dem ich zusammen mit Henriette und ihrem ilustren Team den Fall “ Das tote Kind“ von Ele Wolff ‚lösen‘ durfte.

Was ist wirklich in Leer passiert? Die kleine Fenna ist aus ihrem Zimmer entführt und dann ermordet worden.

Enno Weerts, der Großvater der toten Fenna möchte endlich Gewissheit. Gewissheitüber das was mit der kleinen Fenna passiert ist. Ganz besonders weil, sein Sohn verdächtig scheint.

Henriette Honig ist Privatdetektivin mit eigenem kleinen Detektivbüro in Leer.
Edda ist Henriettes Schwester. Zusammen bewohnen sie in der Altstadt ein Haus, in dem Edda einen Buchladen führt.
Hauke Strobel ist Henriettes Cousin ist Hauptkommissar. Eigentlich darf er Henriette bei ihren Ermittlungen keine Ergebnisse der Polizei mitteilen. Aber der Fall der kleinen Fenna hat alle bewegt, daher lässt er ihr Infomationen zukommen.

In ihren Nachforschungen ist Henriette mehr wie gründlich und schnell sind Tatverdächtige gefunden.
Arnold und Astrid Weert, die Eltern der kleinen Fenna. Arnold ist durch seine Art alles andere als ein Sympathieträger. Astrid dagegen ist in ihrer Trauer gefangen.
Doch die Suche nach dem Mörder gestaltet sich schwierig. Irgendetwas scheint hier ganz und garnicht zu stimmen! Was es genau ist muss Henriette heraus finden.

 

 

Über die Autorin
61vtjnrkbBL._SX80_

Ele Wolff…
…über Liebe Lust und Leichen. Krimis und andere Gemeinheiten
www.ele-wolff.de

 

Nach dreißig Berufsjahren als Krankenschwester, nach einem Umweg als Galeristin und Vermieterin von Ferienwohnungen auf der Insel Borkum lebt Ele Wolff heute in Leer/Ostfriesland.
Auch wenn sie keine waschechte Ostfriesin ist, (in Frankfurt/Main geboren) betrachtet sie sich doch als Gesinnungsostfriesin und gibt sich ganz ihren kriminellen Energien hin.
Ele Wolff: „In Ostfriesland, hinter den Deichen, im Watt und auf den Inseln geschehen manche unheimlichen Dinge, von denen niemand etwas weiß. Das ist genau die Umgebung, die die Fantasie anregt.
In den Geschichten kann ich Gedanken ausleben, die man im wahren Leben nicht so leicht findet oder die unangebracht sind. Ich kann unliebsame Ehemänner oder Chefs entsorgen, reich durch Erbschaft werden oder einfach in einen anderen Erdteil flüchten.
Und was besonders von Vorteil ist: Schreiben ist spannend und es macht nicht dick.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.