Das Seehaus Blogtour – Cornwall 1933 & 2003-

Das Seehaus Blogtour – Cornwall 1933 & 2003-

13012692_1102302799837655_7225578467740020487_n

Heute an Tag 2 stellen wir Euch Cornwall im Jahr 1933 und 2003 kurz vor.

 

 

Cornwall 1933.

Das markanteste was man wohl findet, wenn man nach Cornwall 1933 sucht, ist das große Feuer, welches durch Cornwall im August 1933 wütete. Dabei wurden unzählige Häuser und auch damalige Arbeitsplätze zerstört. Es war das größte Feuer seinerzeit.
Aber auch die Bilder vom damaligen Cornwall sind nicht zu verachten. Einige haben wir euch hier einmal rausgesucht.

 

Dies ist der Compass Point in Cornwall um 1933

12976908_998778273492932_6923523158119650147_o

 

Auf dem nächsten Bild seht ihr ein frühes Foto der St Michael’s Church um 1930 in Cornwall

12957433_998778550159571_8723027728102307478_o

 

 

 

12973311_998778653492894_1373331222303673527_o

 

Dies ist ein Landsitz aus dem Jahre 1933 in Cornwall. So ähnlich kann man sich bestimmt auch den Sitz der Familie Edevane vorstellen.

13007158_998778916826201_310190016897820752_n

 

 

Cornwall 2003

 

Unser Beitrag betrifft auch das Jahr 2003, also da Jahr in dem Sadie Sparrow in Cornwall die Ermittlung aufnimmt.

port-517150__180

Die kornische Wirtschaft fußte auf traditionellen Berufsfeldern wie dem Fischfang und dem Bergbau. Der Niedergang dieser Bereiche führte auch zu großen wirtschaftlichen Problemen. Landwirtschaft hat auch heute noch einen hohen Stellenwert in Cornwall. Der Anteil an der regionalen Bruttowertschöpfung lag 2003 bei 4 %. Der Anteil der Industrie lag bei 22 %; den größten Anteil hatten Dienstleistungen mit 74 %.
( Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Cornwall)

 

Download

Bildquelle RMS Mülheim: nickoftimemktg.wordpress.com

 

Auf der Fahrt von Cork in Irland nach Lübeck, beladen mit über 2200 Tonnen Plastikschreddermüll aus Automobilen, geriet das Schiff am 22. März 2003 vor Land’s End in Cornwall in Seenot und wurde in schwerer See auf die Klippen nahe der Ortschaft Sennen getrieben. Beim Auflaufen auf die felsige Küste wurde der Schiffsboden zerstört. Das Schiff wurde zwei Tage später zum Totalverlust erklärt. Die sechsköpfige Besatzung wurde von einem in Culdrose stationierten Hubschrauber der Royal Navy abgeborgen.
Nach dem Unfall bildete sich ein über 500 Meter langer Ölteppich vom ausgelaufenen Dieseltreibstoff, der in die nahe gelegene Gamper Bay getrieben wurde. Ein Teil des Plastikmülls wurde innerhalb der nächsten Monate, anfänglich mit Hilfe eines Fließbandsystems von Land, später mit Hilfe einer Kraninsel in Schuten aus dem Rumpf geborgen. Andere Teile wurden aus dem stark zerstörten Rumpf heraus gespült und am nahegelegenen Strand von Sennen mit Baggern eingesammelt. Der Müll stellt eine mögliche Bedrohung für hier lebende Tiere wie Möwen und Delphine dar, da die Tiere die Teile verschlucken und daran zugrunde gehen können. Das Wrack selbst wurde nicht geborgen, um die Umwelt nicht weiter zu gefährden.
Durch die direkte Nähe des Wracks zur Küste wurden viele Schaulustige angelockt, für die extra Behelfsparkplätze auf Feldern in der Nähe angelegt sowie Hinweisschilder zur Unglücksstelle aufgestellt wurden.
Am 7. Oktober 2003 zerbrach der Rumpf in zwei Teile. Das Heck wurde von den Wellen schließlich in eine Schlucht in der Steilwand auf den Strand transportiert.
(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/RMS_M%C3%BClheim)

 

Gewinnspiel:

Jeden Tag findet ihr im Beitrag einen Buchstaben versteckt (andere Farbe, Größe etc.), sammelt alle Buchstaben,um das Lösungswort zu erhalten!Hast du das Lösungswort erraten? Dann schicke eine Mail an info@buchreisender.de mit dem Betreff: Lösung „Das Seehaus“ und gewinne mit etwas Glück 1 Hörbuch „Das Seehaus“ gelesen von Esther Schweins

12936623_1102022973198971_7231221474709325972_n

 

 

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel:

  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen.
  • Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von buchreisender.de organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Das Gewinnspiel endet am 17.04.2016 um 23:59 Uhr.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.