Das erste Kind Blogtour

das-erste-kind

 

Das erste Kind Blogtour

Heute am ersten Tag der Blogtour „Das erste Kind“ von Sven Wedekin erwartet Euch eine etwas andere Buchvorstellung. Denn nicht ich stelle Euch das Buch vor sondern der Autor selbst.

Meine Geschichte spielt im Jahr 2078 auf der Terraformingstation „Columbia One“ auf dem Mars.
Bei einem Routineeinsatz entdeckt die Ingenieurin Elisabeth Newman in der Nähe des
Vulkans Olympus Mons ein rätselhaftes Artefakt, das offenbar schon vor sehr vielen Jahren
von unbekannten Wesen auf dem Roten Planeten zurückgelassen wurde. Sie bringt es
nach „Columbia One“ um es näher zu untersuchen. Kurze Zeit stellt der Stabsarzt der Kolonie,
Dr. Morelli, fest, dass Elisabeth schwanger ist, und das obwohl sie schon lange nicht mehr
mit einem Mann zusammen war.
Nach nur einer Woche bringt sie einen gesunden Jungen zur Welt, der innerhalb kürzester Zeit
altert und sich als hochintelligent herausstellt. Die Lösung für das Geheimnis der Existenz des Junge,
dem sie den Namen Andrew gibt, scheint am Olympus Mons zu liegen. Doch die Zeit dieses Geheimnis
zu lösen drängt, denn Andrew altert weiterhin rapide und wird möglicherweise sterben, bevor er
herausfinden kann, warum er überhaupt existiert…

Die Idee zu diesem Roman kam mir durch einen Zeitschriftenartikel, in dem es darum ging, wie eine
Reise in den Weltraum einen Menschen sowohl körperlich als auch psychisch verändert. Ich habe mich
daher gefragt, wie ein Mensch wäre, der im Weltraum geboren wurde. Wie würde ein solcher Mensch
die Welt sehen, wie würde er fühlen und denken? Auf Basis dieser Fragen habe ich die Geschichte entwickelt.
Mein Vorbild beim Schreiben war vor allem Arthur C. Clarke (wobei ich mir natürlich nicht anmaße so gut zu sein
wie er.)

 

 

Gewinnspiel

Beantworte die jeweilige Tagesfrage als Kommentar unter dem Beitrag und sammel so ein tägliches Los und gewinne mit etwas Glück 1 Print “ Das erste Kind“ von Sven Wedekin
Meine Frage lautet: Was wären die drei wichtigsten Dinge, die du mit auf den Mars nehmen würdest?

Unsere genauen Teilnahmebedingungen findest du hier

2 Kommentare

  1. Hallo und guten Tag,

    hm, irgendwie total unheimlich dieses rapide Altern oder? Und deshalb spricht mich der Roman auch an…ich mag, gerne hinter mögliche Geheimnisse kommen.

    1. ich möchte nicht alleine sein, also Familie, Freunde oder einfach andere Menschen….fühle mich in einer Gruppe einfach wohler.

    2. Der Lebensraum muss stimmen, also atembare Luft, sauberes Wasser und man sollte auch etwas anbauen können…

    3. auch eine Rückkehr im Notfall auf die Erde sollte möglich sein.

    LG..Karin…

  2. Hallo,

    das ist eine gar nicht so leichte Frage… ich würde auf jeden Fall meine Familie, aber auch etwas zu lesen und Schokolade mitnehmen 😉

    LG

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.