Blogtour Verliebt, verlobt, verplant

Blogtour Verliebt, verlobt, verplant

Banner
Herzlich Willkommen an Tag 4 der Blogtour und zu dem Thema unerfüllter Kinderwunsch.

Hilly Seebeck will alles: Einen Ehemann, eine erfolgreiche Karriere und glückliche Kinder. Zu dumm, dass ihr Langzeitfreund sich wegen seiner schwangeren Sekretärin von ihr trennt. Doch Hilly ist fest entschlossen, sich nicht unterkriegen zu lassen. Ihre Karriere läuft gut, und das Kind kann sie auch ohne Mann bekommen – wozu gibt es schließlich Kinderwunsch-Kliniken? Und in ihrem attraktiven Nachbarn Mick ist auch rasch ein Kandidat gefunden, der sich als Vater in spe ausgeben könnte …

Hierzu lässt sich bestimmt noch einiges mehr sagen als das was ich zusammen gestellt habe. Aber von einer Freundin weiß ich, dass eine künstliche Befruchtung sehr nervenaufreibend, durchaus anstrengend und nicht immer vom Erfolg gekrönt ist. Daher sollte jedes Paar diesen Schritt sehr genau überdenken und sich auch ein finanzielles polster schaffen bevor es die Versuche startet, denn die Kosten werden nicht zwingend von den Krankenkassen übernommen.
Unerfüllter Kinderwunsch

Nach der Definition der WHO (Weltgesundheitsorganisation) gilt ein Paar als steril, wenn die Frau innerhalb eines Jahres mit regelmäßigem, ungeschütztem Verkehr nicht schwanger wird.

Das besagt im Einzelfall jedoch nicht viel über die tatsächlichen Chancen für die Geburt eines Kindes. Jede dritte Frau mit Kinderwunsch wartet länger als ein Jahr auf eine Schwangerschaft. Selbst bei einem gesunden Paar beträgt die Chance, bei regelmäßigem Geschlechtsverkehr innerhalb eines Zyklus schwanger zu werden, lediglich 10 bis 30 Prozent je nach Alter, da es nicht bei jedem Verkehr zu einer Befruchtung kommt. Weniger als 5% aller Paare in Deutschland bleiben dauerhaft ungewollt kinderlos.

Fruchtbarkeit ist nichts Unveränderliches Selbst junge Menschen können auf Grund seelischer und körperlicher Überlastung oder einer ungesunden Lebensführung fruchtbare und unfruchtbare Phasen erleben. Ob und wann ein Paar sich in naturheilkundliche oder reproduktionsmedizinische (fortpflanzungsmedizinische) Behandlung begibt, muss jede Frau und jeder Mann selbst entscheiden. Medizinische und psychosoziale Beratung kann im Entscheidungsprozess hilfreich sein. Dabei können viele Themen eine Rolle spielen:
Ursachen der Kinderlosigkeit
Diagnostische Methoden
Naturheilkundliche Behandlungsmöglichkeiten
Reproduktionsmedizinische Behandlungsmöglichkeiten
Erfolgsaussichten
Risiken
Kosten
Refertilisierung des Mannes
Refertilisierung der Frau
Psychosoziale Aspekte bei unerfülltem Kinderwunsch
(Quelle: http://www.profamilia.de/erwachsene/kinderwunsch/unerfuellter-kinderwunsch.html)
Kinderwunschzentren und Kinderwunschkliniken

Der Wunsch nach einem eigenen Kind ist so natürlich wie das Leben selbst. Verantwortung tragen, einen neuen Erdenbürger vom ersten Moment an zu begleiten und aufwachsen zu sehen, die Welt einmal mit ganz anderen Augen betrachten und die bedingungslose Liebe eines Babys erleben – all das und noch viel mehr sind Erfahrungen, die für immer prägen. Doch während für viele werdende Eltern der Kinderwunsch früher oder später in Erfüllung geht, gibt es einige, die irgendwann schmerzlich feststellen müssen: Bei uns klappt es einfach nicht. Und auch Methoden wie die Einnahme von Folsäure oder Mönchspfeffer wird probiert, um den Kinderwunsch bald in die Tat umzusetzen. Manchmal haben diese Methoden Erfolg, doch wissenschaftlich gesicherte Erkenntnisse hierzu sind eher rat gesät. Dann kommen weitere Zweifel hinzu: Was anfangs vielleicht noch durch beruflichen Stress oder einen unregelmäßigen Zyklus erklärt werden kann, das wird für manche Paare bald zur quälenden Gewissheit: Ohne professionelle Hilfe scheint der Weg zum eigenen Kind schier unerreichbar. Viele Paare, Mütter oder Väter suchen dann Kontakt zu Gleichgesinnten, schreiben im Forum für Kinderwunsch über ihre Sorgen und Ängste. Der Austausch kann oftmals sehr hilfreich sein, die psychische Belastung zu mildern. Denn ein unerfüllter Kinderwunsch ist in Deutschland keine Seltenheit – Experten schätzen, dass etwa jedes sechste Paar von dieser Situation betroffen sein kann. Umso wichtiger ist eine professionelle Behandlung beispielsweise in einem Kinderwunschzentrum bzw. einer Kinderwunschklinik, die heute an verschiedenen Standorten in ganz Deutschland zu finden sind.
(Quelle: http://www.elternforen.com/Kinderwunsch/)

Gewinnspiel

Tagesfrage:

Käme für ein Besuch in einer Kinderwunschklink infrage?

Gewinne:

1610981_1576349976015151_1288628286946291928_n
1. Preis – 1 Print von „Storchenhelfer“ mit Signatur

10341415_1576349942681821_7115422250279907927_n

10400591_1576350009348481_1472929396886847162_n
2. Preis – 5 x1 E-Book Deiner Wahl von Verliebt, verlobt, verplant“ oder „Eine Lüge, die Liebe, meine Familie und ich“

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP – Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Das Gewinnspiel endet am 17.4.2016 um 23:59 Uhr.

6 Kommentare

  1. Hallo und guten Tag,

    O.K. ich habe meine Wunschkinder bekommen ohne Probleme. Deshalb ist es etwas schwierig für mich diese Frage zu beantworten.

    Denn ich weiß es wirklich nicht, vielleicht könnte/würde ich einen Versuch starten, aber mehr auf keinen Fall.

    LG..Karin…

  2. Hallo,

    Es gibt ja gesundheitliche Gründe, das man auf natürlichem Weg, keine Kinder zeugen kann. Da ist natürlich die künstliche Befruchtung ideal. Aber es gibt natürlich auch dort Vorteile sowie auch Nachteile. Es ist auch eine starke Belastung.
    Ich würde es auch erst mit einer künstlichen Befruchtung versuchen und wenn es nicht klappen sollte, käme ja noch eine Adaption in Frage.

    Lg Stefanie

  3. Hallo,

    vielen Dank für deinen Beitrag.
    Ich würde nur in eine Kinderwünschklinik gehen, wenn ich auf natürlichem Weg keine Kinder bekommen kann.

    Liebe Grüße
    Isabell

  4. Hallo,

    für mich wäre eine Kinderwunschklinik keine Option. Ich hatte ein Pärchen im Bekanntenkreis, das hierfür einen Kredit aufnahm und deren Beziehung nach sechs gescheiterten Versuchen den Bach runter ging.

    LG Tina

  5. Hallo,

    ich habe mir dazu noch gar keine Meinung gemacht… ich glaube aber schon, dass eine künstliche Befruchtung etwas sehr gutes ist, wenn man keine Kinder auf natürlichem Weg bekommen kann 😉

    LG

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.