Blogtour Im Spiegel ferner Tage

Blogtour Im Spiegel ferner Tage

 

Banner 2

 

 

 

 

 

 

 

 

Heute an Tag 3 darf ich Euch im Rahmen der “ Im Spiegel ferner Tage“ Blogtour ein wenig über die Sitten und Bräuche Englands in den Jahren 1898 und 1932 erklären bzw. die damaligen Moralvorstellungen.

 

Fiercombe Manor 1898:

“ Elizabeth Stanton lebt zusammen mit ihrem Ehemann Edward und der Tochter Isobel in Fiercombe Manor. Eigentlich gefällt Elizabeth das riesige Anwesen nicht, ihre Meinung frei äußern geht aus zweierlei Gründen nicht. Zum ersten gerät ihr Mann sehr schnell in Rage, zum anderen war dies während dieser Zeit nicht schicklich.
Nachdem Elizabeth nach einer Fehlgeburt unter Depressionen litt, ist sie nun wieder schwanger. Edward ist fest davon überzeugt endlich einen gesunden Erben zu bekommen.“

Als Viktorianisches Zeitalter (auch Viktorianische Epoche, Viktorianische Ära) wird in der britischen Geschichte meist der lange Zeitabschnitt der Regierung Königin Victorias von 1837 bis 1901 bezeichnet.

Das Lebensziel der Frau bestand darin, zu heiraten, Kinder zu gebären und sie aufopfernd großzuziehen. Da Arbeit außerhalb des Haushalts als verwerflich galt, hatten Frauen der Mittelschicht meist keine andere Wahl, als diesen Weg anzustreben. Gesetzlich waren verheiratete Frauen ihren Ehemännern fast völlig unterworfen, insbesondere hatten sie kein Recht auf Eigentum.

Als Beispiel für viktorianische Doppelmoral wird oft die ausufernde Prostitution genannt, die scheinbar der oftmals gepriesenen Selbstbeherrschung und ehelichen Treue widerspricht. Tatsächlich tendierten viele Männer des Mittelstands dazu, die Heirat bis zum Aufbau einer gewissen finanziellen Sicherheit aufzuschieben und Zuflucht bei Prostituierten – deren tatsächliche Gesamtzahl schwer zu ermitteln ist – zu suchen. Umgekehrt erschien die Prostitution vielen Frauen, hauptsächlich aus der Unterschicht, als Möglichkeit zur Aufbesserung des Einkommens.
(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Viktorianisches_Zeitalter#Frauenfrage)

 

 

London 1932:

„Die 21jährige Alice erwartet nach einer Affäre mit einem verheirateten Mann ein Kind. Ihre Mutter schickt sie kurzerhand auf das Gut Fiercombe. Hier soll Alice ihr Kind auf die Welt bringen, damit man in London niemand etwas von dem Skandal der unverheirateten Schwangerschaft mitbekommt. In den alten Gemäuern versucht Alice dem Geheimnis von Elizabeth und Fiercombe auf die Spur zu kommen“

Die 1930er Jahre waren auch für England eine Zeit der Entbehrungen, die Wirtschaftskrise und Aufstandsgefahr prägen den Alltag. Es zählten vor allem Werte wie Sitzsamkeit und Anstand. Auch zu der Zeit war das Leben einer Frau noch nicht so wie heute, es war sehr auf den Mann und auf Arbeit zugeschnitten.

 

 

Volksbräuche und Traditionen

Viele der in Großbritannien gepflegten Volksbräuche verweisen auf früheste Ereignisse und Traditionen der Inselgeschichte. Manche sind im Laufe der Zeit zu beständigen gesellschaftlichen Ereignissen geworden, wieder andere sind ganz einfach der Modernität zum Opfer gefallen. Auf der anderen Seite erfreuen sich neue Veranstaltungen und Aktivitäten unter freiem Himmel, vor allem im Bereich des Sports und des Reitens, solch großer Beliebtheit, daß sie im Jahresablauf einen bedeutenden Rang eingenommen haben.

UnbenanntUnbenannt1Unbenannt2
( Quelle: http://reisen.michelin.de/web/reiseziele/GroSSbritannien/geschichte-kultur/Volksbrauche_und_Traditionen)

 

Gewinnspiel

Täglich gibt es auf dem teilnehmenden Blog eine Frage zu beantworten.

Meine Frage: Was ist für dich in der jetzigen Zeit das Beste daran eine Frau zu sein?

Gewinn 1 Print von “ Im Spiegel ferner Tage „

9783453417991_Cover

 

Blogfahrplan:

29.01 Buchvorstellung mit Leseprobe
30.01 Autorenvorstellung
31.01 Sitten und Bräuche 1898 & 1932
01.02 wahre Fakten der Geschichte
02.02 Bildercollage vom Örtchen
03.02 Schwanger werden/ sein ohne Mann um 1900
04.02 Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.