Blog-Parade Eure besten und erfolgreichsten Blogartikel!

Blog-Parade Eure besten und erfolgreichsten Blogartikel!

cloudworkers hat zu einer Blog-Parade aufgerufen und allein das Thema spricht mich sehr an. Also habe ich den Entschluß gefasst, dass mein Buchreisender unbedingt mit machen sollte. Warum? Manche nennen es angeben, andere meinen es sei ein Schrei nach Aufmerksamkeit… Ich bin eher der Meinung das Thema verlangt Mut und gewisses Anders-Sein oder kurz um es passt genau zum Buchreisender.

Die Fragen von cloudworkers:

Unbenannt

1. Welcher eurer Blogartikel ist der beliebteste?
(Bemessen an Zugriffszahlen, Kommentaren, Share´s, etc.)

2. Was denkt ihr ist aus eurer Sicht der Grund weshalb diese Artikel so erfolgreich wurden?
3. Was habt ihr dadurch gelernt bzw. für die Zukunft an Erfahrung mitgenommen?
4. Was würdet ihr auf eurem Blog / in euren Blogartikeln definitiv nicht mehr machen?
5. Welche drei Tipps würdet ihr, jungen Bloggern mit auf den Weg geben, die ihr euch damals gewünscht hättet?

 

Dies sind meine Antworten:

Buchreisender

 

 

1. 

Am beliebtesten ist definitiv mein Autoren-Adventskalender 2014 und der dazu gehörige Neujahrskalender 2014/2015. Niemals hätte ich bei dieser Idee daran gedacht, dass dies mit die stärksten Monate in der noch jungen Phase des Buchreisender sein werden. Warum dies so ist? Geboren wurde die Idee Anfang November bei der Suche nach einer Advents-Idee. Aber diese sollte nicht dieses Einerleiaus diesen doch sehr abgegriffenen täglichen Gewinnspieln bis Weihnachten sein.

2.

Ich wollte Autoren einfach die Möglichkeit geben sich und eines ihrer Werke vorzustellen. Völlig kostenlos, einfach nur so und weil ich Bücher, Autoren und das Lesen allgemein einfach wichtig finde.

Reflektierend kann ich sagen, ich habe da genau den Nerv des Besonderen getroffen. Dies mag jetzt vielleicht für einige doch sehr arrogant klingen. Aber wer mich und meine Art des Schreibens kennt, vorallem aber jeder Leser des Buchreisender weiß, dass ich einfach nur ehrlich war.
Sicherlich kamen in den ersten Tagen, man teilt ja seine Artikel brav auf Facebook und Co., Fragen wie: Was muss ich tun um zu gewinnen? oder Was kann man bei dir gewinnen? Meine Antwort war stets: Du kannst den Einblick in ein tolles Buch gewinnen und einfach nur einwenig lesen.
3. 

Daraus gelernt habe ich, dass dies genau DER Weg des Buchreisender ist. Einfach Anders zu sein, immer ehrlich und an meinen Ideen fest zu halten und sie einfach aus zu leben.

Denn mittlerweile ist es so, dass mein Buchreisender doch schon einiges erreicht hat und ich darauf Stolz sein kann. Wobei, ich bin sehr stolz auf das bisschen Erfolg an dem ich so hart gearbeit habe und weiterhin arbeite.
4. 

Mein Buchreisender ist und bleibt so wie er ist!!!
5. 

Mut, Ehrlichkeit und Echtheit.

Mut, mit dem bloggen zu beginnen und auch während Ruhepausen – nicht jeder Leser hinterlässt Kommentare – weiter dran zu bleiben.

Ehrlichkeit in den Texten, Erfahrungen und der eigenen Meinung. Nicht alles ist immer gut und toll.

Echtheit in dem Sinne von so sein und auch zu bleiben wie man ist. Sich nicht verbiegen lassen.

 

Liebes cloudworkers-Team ich hoffe Euch nicht gelangweilt zu haben und sende viele liebe Grüße nach Österreich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.