Blackwell – Kein Wintermärchen

Blackwell – Kein Wintermärchen

 
51DTm7yht+L._SX331_BO1,204,203,200_

 

 

 

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 783 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 416 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1522757848
Verlag: Josie Charles (15. Dezember 2015)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B019FMQGUG

 

 

 

 

 
Als Singer/Songwriterin voll durchzustarten – das ist Jennas Traum. Um ihn wahr werden zu lassen, fährt sie nach New York, denn dort findet ein wichtiger Contest statt. Der Preis: eine gemeinsame Weihnachtssingle mit Seth Blackwell, Jennas Idol aus Teenie-Tagen! Doch in der Stadt, die niemals schläft, kommt alles anders als gedacht. Seth ist längst nicht der charmante Star, den sie aus den Musikvideos kennt, sondern er scheint dunkle Geheimnisse mit sich herumzutragen und einen ständigen Kampf gegen sich selbst zu kämpfen. Trotzdem ist Jenna gegen seinen widersprüchlichen Charme nicht immun. Wird ihr dennoch die ganz große Karriere gelingen? Oder kommt sie Seth zu nah und ihr Stern verglüht wie eine Motte im Licht …?

 
Mein Fazit:

Dies ist ganz klar eine Geschichte, die ich zu 100% empfehlen kann. Hier passt einfach alles.

Das Cover ist unaufdringlich aber dennoch ansprechend und Eindruck hinterlassend.
Die Geschichte selbst ist eine Mischung aus wundervollem Traum vieler junger Musiktalente und harter Realität, gewürzt mit der richtigen Dosis Liebe.

Der Leser erhält einen guten Einblick in die Maschinerie der Musikindustrie mit Licht- und Schattenseiten. Auch der Blick auf die Schattenseiten der Berühmtheit geht Josie Charles in Blackwell – Kein Wintermärchen ein. Ja, das Leben ist halt kein Ponnyhof.

An dem Punkt wo Jenny ihren Schwarm Seth trifft, sich verliebt und eine Liebesgeschichte entsteht, nimmt die Story erst richtig Fahrt auf und ich als Leser war völlig gefangen.

 

Über die Autorin:
Josie Charles stammt aus einer mittelgroßen deutschen Stadt. Früh entdeckte sie ihre Leidenschaft fürs Schreiben. Sie würde sich selbst als Romantikerin bezeichnen und hat eine Schwäche für schwierige Typen und mutige Frauen – trotzdem hat es eine ganze Weile gedauert, bis sie den Mut fand, ihren ersten romantischen Roman zu veröffentlichen. Mit fast dreißig hat sie beschlossen, dass die Zeit reif ist. Für Leser und alle anderen ist sie auf Facebook jederzeit zu erreichen und freut sich über Rückmeldungen aller Art. Josie Charles ist ein Pseudonym.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.