Alles wiederholt sich

In diesem Sinne geht mein Dank an die Autoren und Verlage sowie an meine Leser…

 

Alles wiederholt sich


In meiner Kindheit bekam ich ein Buch
ich konnt noch nicht so recht lesen.
So manch ein Entziffrungsversuch
ist für die Eltern zum Lachen gewesen.
Sie halfen mir immer, sie lachten nie aus,
auch wenn sie sich amüsierten,
halfen aus manch einem Stottern heraus
wenn die Lettern mich ins Irre führten.

Ich erfuhr was von Drachen, von Prinzen mit Mut,
von Frosch und Fischen im Teiche.
Manch eines der Märchen das fand ich so gut,
ich las noch sofort mal das Gleiche.
Doch die Geschichte, die am besten gefiel,
die spielte vor zweitausend Jahren;
da zeigte ein Sternbild drei Weisen das Ziel
die aus dem Morgenland waren.

Sie fanden zur Krippe in Bethlehems Stall
wollten das Christuskind sehen,
dort sangen die Hirten und Engelein all
es war ein Wunder geschehen
Dies Wunder feiern wir jedes Jahr;
mit Christbaum und schönen Geschenken,
doch was der wahre Anlaß war,
das sollten wir Menschen bedenken.

Das größte Geschenk, was Christus uns macht
besteht aus Gottes endlosen Gnaden
und dieses beginnt in der Heiligen Nacht
bewahrt unsere Seelen vor Schaden.
Weihnachten wird auch Fest der Liebe genannt,
gefeiert mit Liedern, gut Essen
Man sieht alle Leute im festlich Gewand
beim Kirchengang und zu den Messen.

Danach zur Bescherung da freuen sich sehr
alle Kinder über Geschenke und Gaben.
Ob Schaukelpferd, Puppe, Lok oder Bär
nachdem sie’s Gedicht aufgesagt haben.
Vielleicht liegt ein Buch, in buntem Papier
unterm Christbaum ein Kind zu erfreuen
Und unsre Geschichte, ich mein diese hier
beginnt von vorne, von Neuem.

( ein Geschenk von Ilse Benders-Rexin …)

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.